13 Minuten ungefähre Lesezeit >>

Dieser Artikel erläutert die wichtigsten Fakten zu Schüssler Salzen und welche Schüssler Salze gegen Stress, Sorgen und Angst sowie die Symptome am besten wirken.

Gerade in der heutigen Zeit mit so vielen alltäglichen Belastungen suchen Menschen nach Möglichkeiten, diesen gewachsen zu sein. Deshalb gewinnen naturheilkundliche Methoden wie die Homöopathie immer mehr an Zuspruch. Auch die Schüssler Salze sind eine Methode, die in der Selbstmedikation bei der Behandlung verschiedenster Symptome gut eingesetzt werden kann. Es sind homöopathisch aufbereitete Mineralstoffverbindungen, welche den Bedarf der Zellen decken sollen. Sie lassen sich leicht in einer Apotheke kaufen und man hat somit einen alltagstauglichen Weg, um den Körper in Belastungssituationen, bei Sorgen, Kummer, Stress oder bei Angst und Panikattacken zu unterstützen. Vor allem da sie frei von Nebenwirkungen sind, können sie bedenkenlos selbst eingesetzt werden.

 

Schüssler Salze als Mittel gegen Stress zur Stärkung des Körpers und der Psyche - Geschichte und Wirkungsweise

Der deutsche Arzt Wilhelm Schüßler (1821-1898) befasste sich zuerst mit der klassischen Homöopathie nach Samuel Hahnemann. Jedoch ist diese sehr komplex und mit vielen Mitteln ausgestattet. Schüßlers Wunsch war es, eine überschaubare Heilweise anzuwenden. So entstand das, was wir heute als Schüssler Salze bzw. Schüssler Salz kennen.

Er bezeichnete seine Salze als Funktionsmittel, jedes Mittel beeinflusst bestimmte Organfunktionen. Die Grundlage seiner Therapie bildet die Ansicht, dass alle Krankheiten auf einer Störung des Mineralstoffhaushaltes beruhen. Damit helfen Schüssler Salze gegen Stress und stressbedingte Symptome ebenso wie in psychisch belastenden Zeiten. Gesunde Zellen benötigen genügend Mineralstoffe. Wenn der Körper krankmachende Reize abwehren muss, so werden diese Mineralstoffe abgebaut. Nichts verbraucht beispielsweise mehr Energie als ein stressiger Job, Alltag oder eine schwierige Beziehung. Denn wer viel denkt (und grübelt), der isst gern einmal deftig und salzig: ein Signal, dass dem Körper Mineralien fehlen. Besonders depressive Verstimmungen, Angstzustände und gar Panikattacken zehren an den Kraftressourcen des Körpers und laugen ihn sozusagen bis zur Leere aus.

Von Schüßler selbst wurden zu seiner Zeit 12 Salze herausgegeben. Im Laufe der Zeit entdeckte man weitere wichtige Zellnährstoffe, die auch als biochemische Funktionsmittel im Sinne Schüßlers verwendet werden. Diese werden Ergänzungssalze genannt.

Wichtig ist, dass nach Ansicht Schüßlers das Problem nicht in der Ernährungsweise besteht. Demzufolge werden nicht zu wenige Mineralstoffe durch die Nahrung zu sich genommen, sondern die Körperzellen sind nicht in der Lage, diese aufzunehmen. Somit sollen die potenzierten Salze einen Impuls geben, mit welchem die Zellen sich wieder selbst versorgen können. Schüssler Salze helfen damit, im Inneren neue Ressourcen aufzubauen, die somit die Stressresistenz unterstützen.

Hier findet sich auch die Verbindung zur klassischen Homöopathie. Zwar läuft der Herstellungsprozess abgewandelt ab, doch wird auch hier eine Potenzierung durchgeführt. Mit Potenzierung ist die Unterscheidung zwischen D6 und D12 gemeint. (D6 ist völlig ausreichend.) Dieses Verdünnen der Salze macht möglich, dass diese schnell und direkt in die Zellen aufgenommen werden können.

 

Schüssler Salze gegen Stress, Sorgen, Angst, depressive Verstimmungen und andere psychische Belastungen

Schüssler Salze gegen Stress, Sorgen und AngstGrundsätzlich können die Mineralsalze bei Beschwerden vielfältigster Art wirken, auch für eine stabile Psyche bzw. bei charakterlich hohem Verbrauch einiger Mineralien. Dass heißt, dass bestimmte Charaktereigenschaften besonders viele Salze verbrauchen können, weshalb die Speicher wieder aufgefüllt werden müssen. Das ändert den Charakter eines Menschen nicht, aber wirkt wohltuend auf die Psyche, wenn die Behandlung nicht übertrieben wird. Somit lässt sich für jeden leicht ein geeignetes Mittel finden, wenn man sich ein wenig mit den Salzen beschäftigt. Da jedem Salz eine Nummer zugeordnet ist, sind die passenden Präparate auch auf einfachem Wege zu kaufen.

Zu ihrer Wirkweise bei psychischen Belastungen: In dem folgenden Überblick sind die wichtigsten Anwendungsgebiete der Salze in Bezug auf psychische Beschwerden aufgelistet. Es sollte natürlich immer geprüft werden, ob man ärztliche Hilfe benötigt. Denn in manchen Fällen sind eine ärztliche Behandlung und der Einsatz von Medikamenten hilfreicher.

So sollte eine ernsthafte Erkrankung immer ärztlich abgeklärt werden. Doch nach ärztlicher Konsultation können die Mittel durchaus benutzt werden, um sich zu unterstützen. Auch eine Einnahme beim Absetzen von Antidepressiva steht nach Absprache mit dem Arzt nichts im Wege. Wichtig ist: Wenn es hilft, nimm es. Wenn es nicht hilft, finde etwas anderes. Auch andere therapeutische Maßnahmen wie Entspannungsverfahren oder Psychotherapie sollten in Betracht gezogen werden. Es ist also wichtig, vor einer Selbstmedikation, die Situationen richtig einzuschätzen. Hier liegt auch die eigene Verantwortung einer jeden Person. Dennoch sind die Schüssler Salze eine Möglichkeit bei psychischen Erkrankungen ergänzend zu behandeln. Und bei Alltagsbeschwerden wie Lampenfieber, Stresssituationen und Leistungsdruck im Job oder Referendariat bzw. Studium ist der Einsatz dieser Salze eine sehr gute Hilfe.

 

Schüssler Salze gegen Stress, Sorgen und Angst - Die 12 grundlegenden Mineralien nach Schüssler

Mineralstoff Einsatz bei psychischen Beschwerden
1: Calcium fluoratum (ideal in D12) bei schmerzhaften Muskelverspannungen (typischerweise im Nacken-Schulterbereich), Hautproblemen aufgrund von Stress
sich schlecht abgrenzen können, nur schwer loslassen und trennen können, unflexibel sein im Denken, andere Menschen immer beeindrucken wollenEinnahme wird ab 19 Uhr empfohlen.
2: Calcium phosphoricum (D6) Konzentrationsstörungen, Angst, Panikattacken, Aufregung, Gereiztheit, schneller Herzschlag, Schlafstörungen, Verspannungen der Muskulatur, Muskelkrämpfe, nächtliche Wadenkrämpfe, Allergien und Nahrungsunverträglichkeiten aufgrund von Stress, Wetterempfindlichkeit
Angst, übersehen zu werden, Klammern, ExistenzangstEinnahme wird am Morgen empfohlen.
3: Ferrum phosphoricum (D12) Antriebslosigkeit, Depression, Burnout, Erschöpfung, Energiemangel, Nervosität, Sonnenempfindsamkeit, Durchfall als stressbedingte Magen-Darm-Reaktion,
Schmerzempfindlichkeit, Fiebrigkeit bei Stress
innere Abwehrhaltungen, sich gegen alles auflehnen, sich mit allem beschäftigen, Menschen nicht „sein lassen“ könnenEinnahme bis 17 Uhr empfohlen.
4: Kalium chloratum (D6) Angst, Panikattacken, intensives Gefühlserleben, mangelnde Abgrenzung der eigenen Gefühle von fremden, Allergien und Magen-Darm-Probleme

Einnahme nachmittags empfohlen.

5: Kalium phosphoricum (D6) Konzentrationsstörungen, Überforderungen und hohe Ansprüche an sich und andere, Antriebslosigkeit, Depression, Burnout, Erschöpfung, Energiemangel,
Nervosität, „Weinerlichkeit“ durch fehlenden Mut und Durchsetzungskraft, Platzangst, Schlafstörungen, PanikEinnahme nachmittags empfohlen.
6: Kalium sulfuricum (D6) sich zu wenig um sich kümmern, Angst zu versagen, anderen gerecht werden wollen, Konzentrationsmangel, Müdigkeit, Trägheit, Klaustrophobie, Agoraphobie, Angst bzw. Unwohlsein vor Menschansammlungen und engen Räumen, Atemnot, Melancholie

Einnahme nach 17 Uhr empfohlen.

7: Magnesium phosphoricum (D6) Bauchschmerzen und Blähungen als Stress-Signal, schmerzhafte Periode bei Frauen, Konzentrationsstörungen, Angst, Panikattacken, Aufregung, Schlafstörungen, Gereiztheit, Lampenfieber, Prüfungsangst, innere Anspannung, Angst vor Blamagen, hohe Scham

Einnahme nach 19 Uhr empfohlen. Die „Heiße 7“: Sieben bis zehn Tabletten in gekochtem Wasser auflösen und schluckweise trinken.

8: Natrium chloratum (D6) Schwarz-Weiß-Denken (sog. Wechselbäder der Gefühle), andere Menschen und ihre Bedürfnisse erfüllen wollen, leicht enttäuscht sein durch negative Meinungen anderer, Lust auf deftige Speisen
Angst, Platzangst, Panikattacken, Antriebslosigkeit, Energiemangel, kalte Hände und Füße, Erschöpfung, Konzentrationsmangel, Nervosität, schwache Blase und NiereEinnahme am Morgen empfohlen.
9: Natrium phosphoricum (D6) Mittelpunktsdenken, wenig Toleranzund Anerkennung anderer gegenüber, Menschen gern zu ihrem „Glück“ zwingen wollen, Probleme, behutsam und achtsam zu sein, Angst und Panikattacken, Gereiztheit, Nervosität, chronische Müdigkeit, Haut- und Magenprobleme, Heißhunger auf Süßes und Kohlenhydrate

Einnahme nach 19 Uhr empfohlen.

10: Natrium sulfuricum (D6) Angst, Panikattacken, Antriebslosigkeit, Konzentrationsmangel, „Prinzipienreiter“ und Schubladendenken, starke Gefühlswallungen von Wut, Ablehnung, Ärger, Blähungen, Durchfall, juckende Haut, Kopfschmerzen, Durchfall als Stress-Signal

Einnahme vormittags empfohlen.

11: Silicea (D12) Gereiztheit, Nervosität, zu starke Verantwortungsgefühle, allen und allem gerecht werden wollen, Perfektionismus, übermäßiges Harmoniebedürfnis, konfliktscheu sein, zuckende Lider und Mundwinkel, starke Licht- und Geräuschempfindlichkeit

Einnahme am Morgen empfohlen.

12: Calcium sulfuricum (D6/D12) stark im Außen oder zu sehr isoliert im Innen leben (seine Gefühle nicht herauslassen), es fehlt an Gleichgewicht, leicht schockierbar sein, häufiger Schnupfen, Übersäuerung

Einnahme nach 18 Uhr empfohlen.

 

Eine Auswahl an Erweiterungsmitteln der Schüssler Salze gegen Stress und andere belastende Zeiten

Bei allen Ergänzungsmitteln wird das Auflösen in heißem Wasser NICHT empfohlen. Auch von der Einnahme von mehr als 5 pro Tag wird abgeraten. Ausnahmen sind in der Tabelle vermerkt.

13: Kalium arsenicosum Unruhe- und Schwächezustände durch stets Aufopfern (bes. im Beruf), mangelndes Vertrauen, Schlafstörungen,
Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, Nervosität, Angst, Depression
Magen-Darm-Beschwerden
Die Symptome verschlimmern sich bei Kälte, abends, um Mitternacht oder bei feuchtem Wetter.D6 oder D12, 2-3 pro Tag
14: Kalium bromatum Unruhezustände, Teilnahmslosigkeit oder stets beschäftigt sein müssen, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, Nervosität, Angst, Depression, sich selbst unter Druck setzen, Dinge „erledigen müssen“, Druck-Kopfschmerz (Spannungskopfschmerz) durch mentale Überanstrengung, Migräne, Seh- und Hörstörungen, Gedächtnisschwäche

Schilddrüsen-Salz gegen Wut

in D12, 1-10 Tabeltten pro Tag, im Abstand von 5 Minuten.
Gern zusammen mit anderen Salzen: Calcium phosphoricum, Kalium chloratum, Kalium phosphoricum,
Magnesium phosphoricum, Silicea und Calcium sulfuricum.

15: Kalium jodatum Depression, Nervosität, Schlafstörungen, hohe Moral, sich unter Druck setzen, Niedergeschlagenheit, Lebensüberdrüssigkeit, Reizbarkeit, Boshaftigkeit, innere Anspannung und Unruhe, Panik, Herzrasen, Schwindel, Schweißausbrüche, Erschöpfung, Überforderung

Steht meist in Verbindung mit Schilddrüsen-Problemen. Bitte vor Einnahme vom Arzt abklären lassen.
D6 oder D12, 1-3 Tabletten am Morgen oder vormittags einnehmen.

16: Lithium chloratum Nervliche Belastungszustände, Ordnungsliebe, Ungleichgewicht, fehlende Grenzen, Angst, Traurigkeit, Melancholie, Herztöne (Herzrasen, -klopfern, -zittern, -stolpern)

D6, 1-3 Tabletten dreimal täglich

17: Manganum sulfuricum Gut bei Eisenmangel und generellem Energiemangel, übermäßige Belastung, Überanstrengung/Hyperaktivität, mangelnde Freude, depressive Verstimmungen, fehlende Abgrenzung zu anderen, Lern- und Gedächtnisprobleme

D6 oder D12, mehrere im Abstand von 5 Minuten

18: Calcium sulfuratum Erschöpfungszustände mit Gewichtsverlust, Probleme von sich wegschieben, mit sich selbst unzufrieden sein, Konflikte verdrängen, Schwitzen, Durchfall, häufiges Klagen

1-3 pro Tag in D6 oder D12. Vorsicht vor Überdosierung.

21: Zincum chloratum Stress, Depression, Burnout, Selbstzweifel, Unsicherheit, Opferdenken, geringes Selbstwertgefühl, sich schuldig fühlen, Lichtempfindlichkeit, Reizblase, unruhige Beine, Magen-Darm wie Durchfall, bei ausbleibender Fruchtbarkeit

D12, 1-10, zwischen 21 und 23 Uhr einnehmen.

22: Calcium carbonicum Erschöpfungszustände, Zielstrebigkeit mit eisernem Willen, fehlende Flexibilität bis hin zu Verbissenheit und Rücksichtslosigkeit, Starrköpfigkeit, Übersäuerung, schlechte Milchverträglichkeit, schlechte bzw. langsame Verdauung, Blähungen und Verstopfungen, reges Schwitzen, Kreislaufprobleme, Teilnahmslosigkeit, Trägheit, Depression, Angst

D6 oder D12, Anzahl je nach Schwere, anfangs häufiges Auftreten von Müdigkeit nach Einnahme

24: Arsenum jodatum Panik, Angst durch nicht verarbeitete Situationen, Unruhe, Allergien, Essen hilft, Kälte macht die Symptome schlimmer

Schilddrüsen-Salz gegen Angst

D12, Anzahl je nach Schwere. Schilddrüse vor Einnahme ggf. mit Arzt besprechen.

25: Aurum chloratum natronatum Schlafstörungen, depressive Verstimmungen, außenorientiert, kein eigener Rhythmus, nicht auf seine Intuition hören können, anderen folgen, typische Frauenleiden

D12, je nach Schwere. Die Symptome bessern sich im Freien und verschlechtern sich bei Kälte, im Winter und nachts.

 

Darreichungsformen und Dosierung

Im Laufe der Zeit haben sich verschiedene Einnahmeempfehlungen entwickelt. So wird man je nach Quelle auch unterschiedliche Aussagen finden können. Grundsätzlich sollte der Bedarf die Dosierung bestimmen.

Es existieren inzwischen vielerlei Produkte von verschiedenen Herstellern. Die Schüssler Salze sind apothekenpflichtig, aber ohne Rezept zu erhalten. Sie können somit auch ganz bequem im Internet bestellt werden.

schuessler-salze-gegen-angstGenerell ist zu sagen, dass es wie bei allen homöopathischen Medikamenten zu einer sogenannten Erstverschlimmerung kommen kann. Diese ist nach meinen Erfahrungen mit Angst und Panik in etwa 2 Minuten lang und fühlt sich an wie leichte innere Unruhe. Jedoch sind die Salze, eben da sie ein physiologischer Bestandteil des Körpers sind, frei von jeglichen Nebenwirkungen. Besonders für die Nerven.

Die meisten Präparate verwenden lösliche Tabletten oder auch Globuli. Eine sehr geläufige Einnahmeempfehlung sei hier dargestellt:

Bei akuten Problemen, wie zum Beispiel vor einer Prüfung oder in einer anderen akut belastenden Situation, lässt du jede fünf Minuten eine Tablette im Mund zergehen. Bei chronischen Erkrankungen sollten sieben bis zehn Stück am Tag eingenommen werden.

Auch wenn die Salze recht lang reichen, so sollte man durchaus beim Preis die Augen offen halten. Wenn man Schüssler Salze in der Apotheke seines Vertrauens kauft, wird man zwischen 8 und 9,50 Euro zahlen. Globuli sind entsprechend teurer als die Tabletten. Ein Blick in die Online Apotheken lohnt sich daher: Ich habe mehrere große Online Apotheken durchforstet und die Preise verglichen, da ich bestimmte Salze noch immer bei akuten Belastungen wie Stress oder innerer Unruhe zu mir nehme. Dabei schnitt DocMorris am besten ab. Mit einem Preis von durchschnittlich 5,70 Euro ist diese am günstigsten: Schüssler Salze bestellen

Wer nicht 2-3 Tage auf die Lieferung warten möchte, sollte bei seiner Apotheke anrufen und nachfragen, ob die gewählten Salze vorrätig sind. Meistens sind es nämlich nicht.

Die Kombination mehrere Salze

Es existieren auch unterschiedliche Aussagen bezüglich der Kombinationsfähigkeit von mehreren Mineralstoff-Tabletten. Manche Quellen raten dazu, einen stündlichen Abstand einzuhalten. Doch es ist auch möglich, mehrere Tabletten gemeinsam aufzulösen. Dies bedeutet, dann mehrere gleichzeitig im Mund zu lutschen. Bei chronischen Beschwerden kann man auch die Tabletten in einem Wasserglas auflösen und über einige Stunden verteilt schluckweise trinken. Dabei ist die sogenannte „Heiße 7“ (Magnesium) die bekannteste Verwendung. Natürlich sollte ein Schluck Wasser immer kurz im Mund gehalten werden, damit die Mundschleimhaut die Salzmoleküle aufnehmen kann.

die-wichtigsten-schuessler-salze-gegen-stress-sorgen-und-angstInzwischen gibt es auch Kombinationspräparate im Handel. Namentlich erwähnt werden soll an dieser Stelle Neurodoron. Dies ist ein anthroposophisches Medikament, welches eine Kombination mehrerer Salze enthält. Somit kann Neurodoron ganz gezielt bei psychischen Beschwerden wie depressiven Verstimmungen, Angst, Unruhe und Erschöpfung wirken. Es gilt auch als erstes Mittel der Wahl vieler Mediziner bei Patienten mit Panik. Neurodoron ist bei DocMorris vergleichsweise teuer, doch entfallen dafür die Versandkosten. Sie kosten in der 200 Stück-Packung 20,44 Euro. Bei apotheker.com sind sie am günstigsten und kosten nur 16,98 Euro plus Versand, sodass ein Gesamtpreis von 20,87 Euro entsteht. Vom Kauf in einer normalen Apotheke würde ich aufgrund horrender Preise bis an die 30 Euro abraten.

Des Weiteren gibt es auch die Möglichkeit, die Salze äußerlich anzuwenden. Dazu stehen praktische Gels oder Salben in bereits fertigen Mischungen zur Verfügung. Für die Verwendung der Salze an Augen oder Ohren kann man die Mineralstoffe auch in Wasser lösen und als Tropfen auftragen.

 

Grenzen der Selbstmedikation mit Schüssler Salzen

Wie bereits weiter oben erwähnt, ist es bei bestimmten psychischen Erkrankungen unerlässlich, einen Arzt zu Rate zu ziehen. So hilfreich eine naturheilkundliche Behandlung auch sein kann, nicht immer ist diese Form der Therapie ausreichend. Dann sind die Schüssler Salze eher als Ergänzungsmittel zu betrachten. Auch eine Begleitung durch Psychotherapie kann ratsam sein. Denn letztlich behandelt jedes Medikament, auch die Antidepressiva, nur die Symptome. Es ist unerlässlich, den Ursachen auf den Grund zu gehen.

schuessler-salze-gegen-stress-und-angstSelbstverständlich sind die Schüssler Salze auch kein Wundermittel. Es kann sein, dass die Menschen so erkrankt sind, dass der Körper nicht mehr auf die Salze reagieren kann. Wie schon erwähnt, sollen die Schüssler Salze den Körper anrege,n selbst wieder aktiv zu werden. Doch nicht immer ist dies möglich.

Und natürlich muss der Betroffene auch selbst zu einer Gesundung beitragen. Das bedeutet, dass die eigene Lebensführung betrachtet werden muss. Ein gesunder Lebensstil ist Bedingung. Dazu zählt eine gesunde Ernährung genauso wie der Verzicht auf schädigende Ursachen wie Rauchen oder übermäßigen Alkoholkonsum. Bewegung an der frischen Luft ist gut für die Seele und entlastet das Gehirn nachweislich. Im Alltag weitere unterstützende Maßnahmen einfließen zu lassen, wie z. B. Entspannungsverfahren wie Autogenes Training oder Yoga, ist in belastenden Zeiten ein Muss. Auch ätherische Öle wie Lavendel können je nach Bedarf in einer Behandlung stimulierend oder beruhigend eingesetzt werden.

Somit lässt sich sagen, dass die Schüssler Salze eine wirksame und einfache Methode sind, um den Körper zu stärken. Jedoch ist es in den meisten Fällen notwendig, weitere Maßnahmen der Behandlung zu treffen, um bei Angst, Panikattacken, depressiven Verstimmungen oder stressbedingten Krankheiten sich selbst oder anderen Betroffenen helfen zu können.

Ähnliche Beiträge

F
22 Shares
Teilen
+1
Twittern
Teilen
E-Mail
WhatsApp
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Meditation und Achtsamkeit als Mittel gegen Angst
Meditation und Wirklichkeit: Macht – Zweck – Sinn hinter Meditation

Schließen