8 Minuten ungefähre Lesezeit >>

Es ist wohl das größte Geheimnis der Menschheit, wie Liebe funktioniert und entsteht. Besonders, wenn wir einen Menschen sehen, der uns interessiert, stellen wir uns die Frage, wie wir ihn in uns verliebt machen können.

Wie spreche ich ihn an?
Was soll ich sagen?
Was sage ich am besten nicht?
Wird er sich überhaupt für mich interessieren?
Bin ich attraktiv genug? 

Ist der erste Kontakt hergestellt, taucht auch gleich die nächste Frage auf: Wie erobere ich diesen Mann oder diese Frau? 

 

Wie du einen Mann in dich verliebt machst

buch wie man einen mann erobert und in sich verliebt machtIch lese gerade ein Buch, das sich genau mit diesem Thema auseinandersetzt. Dieses Buch ist an Frauen gerichtet, die Strategien, Tricks und Tipps wollen, wie sie ein Mann in sich verliebt machen. Solche Ratgeber finden sich ja zuhauf auf dem Buchmarkt. Es gibt sie für Männer, die Frauen nur aufreißen wollen, aber selten für eine Beziehung gewinnen wollen. Für die Frauen existieren überwiegend die Bücher, die sich nicht auf sexuelle Abenteuer beziehen, sondern auf das Gewinnen romantischer Beziehungen. Aus Respekt vor dem Autor erwähne ich den Titel dieses Buches nicht.

Mir geht es um die Message solcher Bücher, nicht um dieses eine. Es werden allgemein immer die typischen, vermeintlich interessanten Themen besprochen: Wie man eine hoch begehrte Frau wird, Erfolgsformeln, um seine eigene Anziehungskraft zu erhöhen, Übungen, um interessant zu bleiben, Körpersignale, wie aus ersten Gefühlen wahre Liebe entstehen kann, wie man mit einem einzelnen Blick, High Heels oder einem bestimmten Tonfall den Mann um den Verstand bringt und vieles mehr.

Aber schon beim Lesen und Querblättern bemerkte ich ein übles Gefühl in der Magengegend. Nach einigen Tagen Bedenkzeit weiß ich nun auch, warum.

 

Was Frau alles falsch macht, weshalb sich ein Mann nicht in sie verliebt

Diese Ratgeber erzählen uns, was wir anders machen müssen, um doch noch einen Mann für uns zu interessieren. Sie plaudern aus dem Nähkästchen und lüften das Geheimnis für alle Frauen, die sich in Sachen Liebe bislang schwer taten. Sie nennen sich Love Coaches und spielen Dr. Hitch(, aber sehen selten wie Will Smith aus). Folgen wir aber ihren Strategien, 6-Stufen-Programmen, geheimen Tipps und manipulativen Tricks, geschieht es ganz problemlos und superschnell, dass wir ans Ziel unserer Träume gelangen: Wir machen den Mann in uns verliebt.

Und ab da wird alles gut!

tipps tricks um einen mann in sich verliebt zu machenDafür bräuchten wir nur den richtigen Augen-Blick, die richtige Pose, einige Gesten, eine sinnliche Stimme oder wir sagen am besten gar nichts, was den Mann denken lassen könnte, dass wir eine eigene Persönlichkeit besitzen. Denn laut diesen Ratgebern dürfen wir keine Individualität besitzen. Laut diesen Büchern müssen wir eine angepasste Persönlichkeit entwerfen, schauspielern, eine schöne Maske aufsetzen, die so unwiderstehlich ist, dass uns einfach niemand widerstehen kann.

Das ist ein schöner Gedanke, dass wir Menschen und besonders Männer in der Liebe manipulieren könnten, wenn wir nur unser Verhalten änderten. Wenn wir nicht so wären, wie wir sind, dann können wir alles haben und alles sein. Dann werden wir glücklich und zufrieden. Dann bekommen wir, was wir uns immer so sehnlichst gewünscht haben.

Ein Trugschluss. Denn in Wahrheit sind diese Ratgeber nichts weiter als die Manipulation ihrer Leserinnen. Sie stärken weder unser Selbstwertgefühl, noch helfen sie uns, zu verstehen, wieso es brüchig werden konnte. Sie reden Frauen stattdessen ein, dass sie alles falsch machen würden, nur anders sein müssten, um in der Liebe Erfolg zu haben. Als wäre Liebe ein Produkt, eine Position, für die sich Frauen qualifizieren müssten. Alle, die bislang keine Liebe gefunden haben, hätten damit versagt. Sie tragen die Verantwortung für ihr Scheitern. Sie waren nicht genug und so, wie sie sind, sind sie nicht in Ordnung.

 

Was Frauen aus diesen Ratgebern lernen können

Wäre das Buch, das ich gerade lese, wirklich so schlecht, hätte ich den Titel und Autor preisgegeben. Doch natürlich hat auch dieses Buch seinen Wert. Der Wert ist etwas verborgen, aber dafür eine wichtige Lektion für alle Frauen, die nur Schwierigkeiten in der Anfangsphase mit Männern haben.

Wie man den Mann eventuell dazu bewegt, dass er dich anspricht. Vielleicht lassen sich die Bücher auch dafür zurate ziehen, wenn man herausfinden will, welchen Typ Mann man nicht anziehen möchte. Eventuell taugen sie auch, um ein wenig in das Unterbewusste zu tauchen und herauszufinden, was es dort zu entdecken gibt.

Lektion 0 aber bleibt: Du bist, was du ausstrahlst. Und was du ausstrahlst, kommt aus deinem Inneren.

In der Liebe (und im Beruf) braucht man Respekt für sich selbst und Wertschätzung gegenüber seiner Person und Persönlichkeit. Aber viele tun sich eben deshalb mit sich selbst schwer, weil sie negative Erfahrungen in der Vergangenheit gesammelt haben. Weil Beziehungen nicht so gut liefen, interpretierten sie ihren Wert neu. Das schürte Angst und bei manchen auch depressive Verstimmungen oder Panik. Sie maßen ihren Wert schließlich an den verflossenen Partnern oder an Menschen, die sie abwiesen. Aber seinen Wert bestimmt in Wahrheit ein jeder allein.

Doch befolgt man die Tipps der Ratgeber, strahlt man das aus: Ich bin das, was du möchtest, was ich bin. Ich drehe und wende und bücke mich, wenn du es willst. Hauptsache ist: Du willst mich.

 

Mein Geheimnis Nummer 1: Die Farbe deines Nagellacks ist nicht wichtiger, als die Farbe deiner Seele

Ich hatte auch einmal so einen Mann, der mich in High Heels, dem richtigen Nagellack und sexy Unterwäsche an der Tür wollte, als Vorzeigeobjekt und bessere Mutti in Krisensituationen und in allen anderen Situationen als gefügige, stille und nichtsmeinende Frau, die brav nickend in den Kreis seiner Freunde lächelte. (Ich muss wohl nicht erwähnen, wie oft wir uns gestritten haben, weil ich anderer Meinung war, als er.) Was ich aus den sechs Jahren mit dem Mann gelernt habe, steht aber nicht in diesen Ratgebern: Die gespielte, sexy Wärme in deiner Stimme ist nicht wichtiger, als die Wärme in deinem Herzen. Die Höhe deiner Absätze sagt auch nichts über die Augenhöhe in deiner Beziehung aus.

Ein Mann ist nur dann gut für dich, wenn du ihn magst, wie er ist. Und wenn er dich nur mag, wenn du anders bist, als in Wirklichkeit, dann magst du dich selbst nicht. Gib dein Geld in diesem Fall lieber für ein Selbstwert-Coaching oder einen tollen Ratgeber über Selbstvertrauensaufbau oder den freudvollen Umgang mit dem Alleinsein aus.

Aber investiere es nicht in Bücher, die dir noch mehr eintrichtern, dass irgendetwas mit dir nicht stimmen würde. Kauf dir lieber eine geile Jeans oder ein paar Birkenstocks, in denen du dich pudelwohl fühlst. Denn wahre Attraktivität kommt wirklich nur von innen. Je mehr man in sich selbst ruht, sich mag, wie man ist, und je mehr man die Meinungen anderer eben die Meinung anderer sein lässt, desto stärker wirkt man auf andere: anziehend.

 

Nie mehr du: Wie man einen Mann nicht erobert

wie man einen mann in sich verliebt machtIn den Ratgebern geht es aber um pure Manipulation der Männer, sportliche Strategien und gerissene, aber oberflächliche Taktiken, als wäre die Liebe ein Fussballspiel und der Gewinn eine vermeintlich authentische Beziehung.

Doch was geschieht, wenn wir diese Strategien und Taktiken durchgezogen, den Mann in uns verliebt gemacht haben und nach einer Weile Beziehung wieder so werden, wie wir sind? Das thematisieren dieser Ratgeber natürlich nicht. Feststeht, dass es dem Mann wohl sicher auffallen wird. Außer er ist ein Trottel.

Nennt mich verrückt, aber wenn ein Mann mich nicht so mag, wie ich bin, dann sollte ich ihn auch nicht mögen. Wenn ich einem Mann nicht genüge, dann genügt auch er mir nicht. Wenn ich mich immer verstellen muss, um dem Mann zu gefallen, dann belüge ich nicht nur den Mann, sondern auch mich. Was bringt es mir, dass ein Mann in mein falsches Ich verliebt ist, aber nicht in mich? Was bringt mir die Liebe eines Mannes, wenn ich meine Liebe für mich dafür aufgeben muss?

Ist Liebe und Beziehung zu einem Partner wirklich wichtiger, als man selbst?

Nein. Du bist am wichtigsten. Und so ist es richtig. Mit dir stimmt alles. So, wie du bist, bist du vollkommen richtig. Aber du wirst falsch, wenn du dich verstellst, in der Hoffnung, dass du dann nicht mehr allein wärst. Damit magst du vielleicht Männer für ein oder zwei Dates gewinnen, aber eine gesunde und funktionierende, anhaltende Beziehung gewinnst du so nicht.

 

Das Geheimnis Nummer 2: Homogamie

Ob sich ein Mann in dich verliebt, hat im Wesentlichen etwas mit dem Mann zu tun. Ob du dich in einen Mann verliebst, hat im Wesentlichen etwas mit dir zu tun. Ob ihr beide zusammenkommt und zusammenbleibt, hat im Wesentlichen mit der sogenannten Homogamie zu tun: die Ähnlichkeit zweier Partner in puncto Bildung, soziale Stellung, (emotionale) Intelligenz, moralische Werte, Zukunftsträume, Charakter, Interessen, Aussehen, Einstellungen zum Leben und der Liebe. Einige Experten nennen hier sogar das Lungenvolumen und die Länge der Ohrläppchen.

Wer also zusammengehört und wer nicht, entscheiden wir unbewusst, keineswegs aber lässt es sich steuern. Und wer weiß, was für Männer du anziehst, wenn du den vielen ausgeklügelten Tipps der Hitch-like-Date Doctors und Love Coaches befolgst? Ganz sicher keinen, der dich morgens im Pyjama mit zerzausten Haaren oder abends auf dem Sofa in Kuschelpulli und Wollsocken anlächelt und sich denkt: “Mein Gott, wie ich dich liebe.”

So jemanden findet man nicht, indem man ihn manipuliert. So jemand ist abgestoßen durch Spielchen, Schmollmünder und kleines Mädchen-Image oder Sexy Vamps. Wer dich wirklich lieben wird, liebt dich, weil er dich so, wie du bist, authentisch und wahr, gern sieht und mag. So jemand spürt, dass du besonders bist, eben, weil du anders oder so, wie du, bist.

Also sei anders, unbequem, wagemutig, offen, verschlossen, introvertiert, kreativ, still, laut, fordernd oder abwartend. Aber sei du selbst. Sei eine Person, die du selbst toll fändest. Mach es dir in deinem Körper und deinem Leben so bequem und attraktiv, wie es dir gefällt. Aber lass dir nie von einem Menschen einreden, dass du dich ändern müsstest, um für unpassende Männer kurzzeitig interessant zu sein.

Alles Liebe,
Janett Menzel

 

Ähnliche Beiträge

F
4 Shares
Teilen2
+11
Twittern
Pin1
WhatsApp
E-Mail
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
wieso es so wichtig ist dir selbst zu vertrauen
Weil andere Meinungen egal sind und du nur dir selbst vertrauen solltest

Dir selbst vertrauen: Was lösen diese drei Worte in dir aus? Als ich mich das fragte, wusste ich sofort meine...

Schließen