1. Jeder hat diese eine Sache, diese besondere Herausforderung, die in der Lage ist, einen zu ändern und zu helfen, dass man sich weiter entwickelt und irgendwann zu dem Menschen wird, der man wirklich sein will. -Marie Methfessel
  2. Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. -Chinesisches Sprichwort
  3. Es sind nicht die äußeren Umstände, die das Leben verändern, sondern die inneren Veränderungen, die sich im Leben äußern. -Wilma Thomalla
  4. Wir müssen der Wandel sein, den wir in der Welt zu sehen wünschen. -Mahatma Gandhi
  5. Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. -Franz Kafka
  6. Entweder wir finden einen Weg, oder wir machen einen. -Hannibal
  7. Alle denken nur darüber nach, wie man die Menschheit ändern könnte, doch niemand denkt daran, sich selbst zu ändern. -Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
  8. Man kann die Welt oder sich selbst ändern. Das Zweite ist schwieriger. -Mark Twain
  9. Veränderungen müssen von der Unternehmensspitze nicht nur angestoßen werden, sie müssen dort auch beginnen. -William Wiggenhorn
  10. Man kann keinen Eierkuchen backen, ohne ein paar Eier zu zerschlagen. -Napoleon
  11. Flüsse und Berge kann man verändern, aber nicht den Menschen. -Chinesische Weisheit
  12. Die Veränderung hat keine Anhänger. Die Menschen hängen am Status quo. Man muss auf massiven Widerstand vorbereitet sein. -Jack Welch
  13. Es ist leichter für die Menschen, einen großen Wandel zu durchlaufen als einen kleinen. -Dean Ornish
  14. Jeder Tag ist ein neuer Anfang. -George Eliot
  15. Auch eine schwere Tür hat nur einen kleinen Schlüssel nötig. -Charles Dickens
  16. Ich kenne keinen sicheren Weg zum Erfolg, aber einen sicheren Weg zum Misserfolg: es allen Recht machen zu wollen. -Platon
  17. Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf gegen die Wand zu rennen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. -Werner von Siemens
  18. Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben, alte Küsten aus den Augen zu verlieren. -André Gide
  19. Ich würde alles noch einmal so machen, wie ich es getan habe. Bis auf eine Ausnahme: Ich würde früher bessere Berater suchen.“ -Aristoteles Onassis
  20. Es genügt nicht, dass man zur Sache spricht. Man muss zu den Menschen sprechen. -Stanislaw Jerzey Lec
  21. Wenn du Schlösser in die Luft gebaut hast, so braucht deine Arbeit nicht umsonst zu sein; dort gehören sie nämlich hin. Und nun gehe daran, die Fundamente unter sie zu bauen. -Henry David Thoreau
  22. Tief im Menschen schlummern jene Kräfte, Kräfte, die ihn in Erstaunen versetzen würden, die zu besitzen er sich nie erträumt hätte, Kräfte, die sein Leben völlig verändern könnten, wenn sie geweckt und genutzt würden. -Orison Swett Marden
  23. Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du. -Mahatma Gandhi
  24. Die Art der Beleuchtung einer Sache ändert nichts an ihrem Wesen. -Stanislaw Jerzy Lec
  25. Wenn nichts absolut ist und alles sich ständig ändert, dann müssen wir Menschen zu allererst bereit sein, uns zu ändern. -Dieter Gropp

LG
Janett

Janett

 

 

Ausschlusserklärung: Alle Inhalte und Techniken sind gewissenhaft recherchiert bzw. erprobt. Dennoch ersetzt jede hier beschriebene Strategie gegen Stress, Angst und Panik keine professionelle Psychotherapie. Für jeglichen Personenschaden wird keine Haftung übernommen.

arrow-red

Das könnte dich auch interessieren: