Warum Angststörungen häufig mit Darmerkrankungen zusammenhängen

von | Jul 30, 2015 | 0 Kommentare

 

Vor Kurzem hatte ich den Artikel Eine neue Studie findet eventuelle Verbindung zwischen Laktoseintoleranz und Panikattacken, Ängste & Depressionen veröffentlicht, da erscheint heute bei psylex.de eine Studie der University of Toronto, die herausgefunden hat, dass chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa doppelt so häufig in Verbindung mit Generalisierter Angststörung (kurz GAS) stehen, als Folgeerscheinung. Ganz besonders betroffen seien Frauen, die eine viermal so hohe Wahrscheinlichkeit aufwiesen, eine GAS zu entwickeln, wenn sie bereits Magen-Darm-Störungen hatten. Frank Alexander, Psychoanalytiker und Arzt, zählte die Crohn-Krankheit daher sogar zu den psychosomatischen Krankheitsbildern. Typische Symptome des Morbus Crohn sind unter anderem Bauchschmerzen im rechten Unterbauch, Durchfall, oft nach dem Essen und auch in Verbindung mit Fieber, Gewichtsabnahme, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen. Die Symptome treten wohl schubartig auf und dauern grundsätzlich mehrere Wochen.

“Beschwerden, die nur wenige Tage andauern, sind in den wenigsten Fällen Schübe des Morbus Crohn.” (Quelle)

Alles in allem legt es die Vermutung nun sehr viel näher, dass bereits vorhandene psychologische Belastungen bzw. Störungen die Gesundheit des Darms nachhaltig beeinflussen können.

“Besonders bei den anfälligsten Patienten mit Chronischen Darmentzündungen: Frauen, Personen mit chronischen Schmerzen und mit sexuellem Missbrauch in der Kindheit”, sagte Koautorin Joanne Sulman der Zeitschrift Inflammatory Bowel Diseases.

Auch bei der Posttraumatischen Belastungsstörung (kurz PTBS) scheint es sich ähnlich zu verhalten. Ein Morbus Crohn könnte die PTBS auslösen, wie eine Studie in der Zeitschrift Frontline Gastroenterology aus dem Dezember 2010 zeigte.

Anders herum verhält es sich bei Depressionen: Bereits 2013 hatte man in einer Forschungsstudie (publiziert in Clinical Gastroenterology and Hepatology, Januarausgabe) herausgefunden, dass depressive Symptome mit einem doppelt so hohen Risiko für die Entwicklung der Crohn Krankheit verbunden war. Einen Zusammenhang mit Colitis ulcerosa gab es jedoch nicht. Im Mai 2014 zeigte sich dann in einer Aktualisierung der Studie Folgendes:

“Unsere Studie legt nahe, dass Gefühle der Traurigkeit und Gedanken der Hilflosigkeit, Hoffnungslosigkeit und Wertlosigkeit das Risiko für Krankheitsschübe bei Menschen mit Crohn-Krankheit beeinflussen können”, so der Studienautor Lawrence Gaines, der als Professor für Psychiatrie und Medizin an der Vanderbilt Universität in Nashville arbeitet.

Quelle: psylex.de (abgerufen am 30.07.2015)

 

 

Bloggerin psychische Gesundheit

Verfasst von Janett Menzel

Autorin und Mentorin für Personen mit herausfordernden Ängsten in ihrer psychischen Gesundheit, in Liebe & Beziehung, Job & Karriere. Potenzial- und Strategieentwicklung im Bereich: Hochbegabung bei Frauen, Angstzustände/Panikattacken, Beziehungsängste - erfolgreiche Beziehungen - erfolgreiche Kommunikation, Gehirnforschung, weibliche & männliche Energien, Entspannungstechniken aus aller Welt, Identitätsbildung & spätes Self-Parenting (Selbsterziehung), Auswirkungen der Emanzipation auf das Verständnis zwischen Mann-Frau

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bestseller – für mehr Lebens- und Liebesglück

wenn er angst vor einer beziehung hat

Erprobtes 7-Schritte-System in der Liebe zu Partnern mit Beziehungsangst – Guide für Frauen (und Männer)

entspannungs mp3

Autogenes Training bei Rede- und Prüfungsangst: wissenschaftlich bewiesen wirksam (mp3-Album)

so kannst du deine panikattacken überwinden

 Meine Erkenntnisse aus 4 Angststörungen & 6 Jahren Suche: Alles für deinen Weg aus der Angst & Panikattacken

affirmieren selbstglaube unabhängigkeit

30-Tage-Affirmationen für alle, die sich ENDLICH an 1. Stelle setzen möchten

Weitere Blogbeiträge und Lesetipps >>

Aktuelle Beiträge aus dem Blog

Wieso zieht er sich zurück? 7 Gründe, wieso sich Männer distanzieren

Wieso zieht er sich zurück? 7 Gründe, wieso sich Männer distanzieren

In meiner Arbeit mit Frauen und Männern höre ich immer wieder die Frage "Wieso zieht er sich zurück?" Ob nach dem 1. Date, mehreren Treffen, die in deinen Augen gut liefen, oder nach ein paar Wochen, in denen ihr euch gesehen habt: Viele Menschen rufen hier das Wort Ghosting auf. Abgesehen von...

Wieso mag sie mich nicht? 10 Gründe, wieso die Frau deines Herzens dich nicht will

Wieso mag sie mich nicht? 10 Gründe, wieso die Frau deines Herzens dich nicht will

Du bist unglücklich verliebt, weil die Frau oder das Mädchen deines Herzens dich nicht mag? Oder du fragst dich, wieso sie nicht mit dir zusammen sein will? Oder hat sie sich distanziert, als du ihr deine Gefühle gestanden hast? Männer auf der ganzen Welt kennen das. Nach mehreren gescheiterten...

Weitere Ideen für dein Wohlbefinden

entspannungstechnik gegen angstzustände

Wissenschaftlich basierte Audios: Autogenes Training bei Angstzuständen

angstzustände panikattacken entspannen

Wissenschaftliche basierte Audios als Unterstützung für Menschen mit Panikattacken

buch übers allein sein

E-Book für alle, die sich einsam fühlen + Einladung in unsere Facebook-Gruppe

beten bei ängsten und sorgen

Gebete & Bibelzitate als Kraftquelle bei Angst und schweren Zeiten

Benötigst du eine individuelle Beratung?