01. Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie. (Erich Kästner)

02. In Ängsten findet manches statt, was sonst nicht stattgefunden hat. (Wilhelm Busch)

03. Man hat nur Angst, wenn man mit sich selber nicht einig ist. (Hermann Hesse)

04. Er hatte den Mut, feige zu sein! Ein Held! (Rudolf Rolfs)

05. Im Herzen der Menschen gibt es leere Orte, und in sie dringt das Leid ein, damit sie fühlbar zu existieren beginnen. (Léon Bloy)

06. Nicht jene, die streiten, sind zu fürchten, sondern jene, die ausweichen. (Marie von Ebner-Eschenbach)

07. Furcht ist stärker als Liebe. (Thomas Fuller)

08. Es gehört Mut dazu, sich seiner Angst zu stellen und sie auszuhalten. (Hoimar von Ditfurth)

09. Angst haben wir alle. Der Unterschied liegt in der Frage wovor. (Frank Thiess)

10. Die größten Ereignisse sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden. (Friedrich Wilhelm Nietzsche)

11. Umgib Dich mit Leuten, die besser sind als Du. Es wird auf Dich abfärben. (Warren Buffett)

12. Wer nie einen Fehler beging, hat nie etwas Neues ausprobiert. (Albert Einstein)

13. Man muss vor nichts im Leben Angst haben, wenn man seine eigene Angst versteht. (Marie Curie)

14. Es gibt keine Grenzen. Nicht für den Gedanken, nicht für Gefühle. Die Angst setzt die Grenzen. (Ingmar Bergman)

15. Sich Sorgen zu machen ist wie im Schaukelstuhl zu sitzen. Es beschäftigt einen, bringt einen aber nirgendwo hin. (Glenn Turner)

16. Das Dasein ist köstlich, man muss nur den Mut haben, sein eigenes Leben zu führen. (Giacomo Casanova)

17. Statt zu sagen: Sitz nicht einfach nur da – tu irgendetwas, sollten wir das Gegenteil fordern: Tu nicht einfach irgendetwas – sitz nur da. (Thich Nhat Hanh)

18. Wer nach dem Haar sucht, dem entgeht die Suppe. (Bert Hellinger)

19. Lass Dir von niemanden je einreden, dass Du etwas nicht kannst. Wenn Du einen Traum hast, musst du ihn beschützen. Wenn andere etwas nicht können, wollen sie dir immer einreden, dass du es auch nicht kannst. Wenn du was willst, dann mach es. (aus: “Das Streben nach Glück”)

20. Gefahr: Mit seinen Schwächen kokettieren. (Rochus Spieker)

21. Manchmal ist das Leben ganz schön gemein. Ich sage Euch: Verliert nicht den Glauben. Was mich motiviert hat, immer weiter zu machen? Ich liebte, was ich tat – und das ist das einzig Wichtige. Ihr müsst die eine Sache finden, die Ihr liebt – sowohl im Beruf als auch im Privatleben. Eure Arbeit wird einen großen Teil Eures Lebens bestimmen. Und Ihr könnt nur dann vollkommen zufrieden sein, wenn Ihr Eure Arbeit toll findet – Ihr werdet Sie aber nur dann toll finden, wenn Ihr sie liebt. Falls Ihr diese Arbeit noch nicht gefunden habt, sucht weiter. (Steve Jobs)

22. Das sind die Starken, die unter Tränen lachen, eigene Sorgen verbergen und andere glücklich machen. (Franz Grillparzer)

23. In 20 Jahren wirst Du dich mehr ärgern über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die, die du getan hast. Also wirf die Leinen und segle fort aus deinem sicheren Hafen. Fange den Wind in deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke. (Mark Twain)

24. Falls Gott die Welt geschaffen hat, war seine Hauptsorge sicher nicht, sie so zu machen, dass wir sie verstehen können. (Albert Einstein)

 

Falls du noch weitere inspirierende Zitate hast, freue ich mich, wenn du es in die Kommentare schreibst.

LG
Janett

Janett

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren: