Besser keine SSRI-Medikamente bei Sozialer Phobie

von | Jun 18, 2015 | 0 Kommentare

Bislang gingen klinische Studien davon aus, dass Betroffene von sozialen Ängsten (Soziale Phobie) ein zu geringes Serotoninniveau (ein Neurotransmitter im Gehirn) hätten, weshalb bestimmte Medikamente der SSRI-Reihe eingesetzt wurden. Nun belegte eine Studie der Forscher Mats Fredrikson und Tomas Furmark an der Universität Uppsala das Gegenteil, was Auswirkungen auf die Behandlung mit diesen Medikamenten haben könnte, die auch bei Depressionen zur Stimmungsaufhellung eingesetzt werden.

Menschen mit sozialen Ängsten hätten demnach in Wirklichkeit ein zu hohes Serotonin-Niveau, was mitverantwortliches Problem der Überaktivität des Furchtzentrums sein. Das heißt, je höher der Serotoninspiegel (besonders durch Einnahme von Medikamenten, die diesen anregen), desto intensiver die sozialen Ängste. Besonders SSRI-Medikamente, die die Menge an Serotonin im Gehirn steuern und damit Betroffene „unängstlicher“ machen sollen, würden damit das Gegenteil auslösen. Zu den SSRI-Medikamenten gehören laut psylex.de

  • Citalopram,
  • Desvenlafaxin,
  • Escitalopram,
  • Fluoxetin,
  • Fluvoxamin,
  • Paroxetin,
  • Sertralin,
  • Venlafaxin,
  • Vortioxetin.

Die beiden Forscher an der Uppsala Universität maßen die Signalübermittlung von Serotonin im Gehirn und stellten fest, dass zu viel Serotonin in einem Teil des Furchtzentrums, der Amygdala, produziert wird, während das Gehirn der Betroffenen gleichzeitig auch zu viel Serotonin zu den Nervenzellen „zurückpumpt“, ein Versuch des Gehirns, den Überschuss an Serotonin auszugleichen, so Studienautor Andreas Frick in JAMA Psychiatry.

Quellen:

Serotonin States and Social Anxiety. JAMA Psychiatry: https://archpsyc.jamanetwork.com/article.aspx?articleid=2319710&resultClick=24. Authors: Murray B. Stein, MD, MPH; Anne M. Andrews, PhD. Abgerufen am: 18.06.2015

Soziale Phobie und Serotonin. PSYLEX.de: https://psylex.de/stoerung/angst/soziale-phobie/serotonin.html#1 Abgerufen am: 18.06.2015

Citalopram. Gesundheit.de: www.gesundheit.de/medizin/wirkstoffe/antidepressiva/citalopram Abgerufen am: 18.06.2015

 

 

 

Bloggerin psychische Gesundheit

Verfasst von Janett Menzel

Autorin und Mentorin für Personen mit herausfordernden Ängsten in ihrer psychischen Gesundheit, in Liebe & Beziehung, Job & Karriere. Potenzial- und Strategieentwicklung im Bereich: Hochbegabung bei Frauen, Angstzustände/Panikattacken, Beziehungsängste - erfolgreiche Beziehungen - erfolgreiche Kommunikation, Gehirnforschung, weibliche & männliche Energien, Entspannungstechniken aus aller Welt, Identitätsbildung & spätes Self-Parenting (Selbsterziehung), Auswirkungen der Emanzipation auf das Verständnis zwischen Mann-Frau

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es ist nicht nötig, Namen, E-Mail und weitere Daten anzugeben, um zu kommentieren. Solltest du jedoch über Antworten/Folgekommentare informiert werden wollen, klicke die Checkbox an. Nur dann wird ein Cookie auf deinem Gerät gesetzt.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Bestseller – für mehr Lebens- und Liebesglück

wenn er angst vor einer beziehung hat

Erprobtes 7-Schritte-System in der Liebe zu Partnern mit Beziehungsangst – Guide für Frauen (und Männer)

entspannungs mp3

Autogenes Training bei Rede- und Prüfungsangst: wissenschaftlich bewiesen wirksam (mp3-Album)

so kannst du deine panikattacken überwinden

 Meine Erkenntnisse aus 4 Angststörungen & 6 Jahren Suche: Alles für deinen Weg aus der Angst & Panikattacken

affirmieren selbstglaube unabhängigkeit

30-Tage-Affirmationen für alle, die sich ENDLICH an 1. Stelle setzen möchten

Weitere Blogbeiträge und Lesetipps >>

Aktuelle Beiträge aus dem Blog

Wieso mag sie mich nicht? 10 Gründe, wieso die Frau deines Herzens dich nicht will

Wieso mag sie mich nicht? 10 Gründe, wieso die Frau deines Herzens dich nicht will

Du bist unglücklich verliebt, weil die Frau oder das Mädchen deines Herzens dich nicht mag? Oder du fragst dich, wieso sie nicht mit dir zusammen sein will? Oder hat sie sich distanziert, als du ihr deine Gefühle gestanden hast? Männer auf der ganzen Welt kennen das. Nach mehreren gescheiterten...

Warum gerate ich immer an vergebene, verheiratete Männer oder emotional nicht verfügbare Partner?

Warum gerate ich immer an vergebene, verheiratete Männer oder emotional nicht verfügbare Partner?

Ziehst du unbewusst immer oder oft Männer an, die verheiratet sind, in einer Partnerschaft oder nicht interessiert an etwas Festem? Die emotional nicht verfügbar sind und sich deshalb auch nicht emotional auf dich einlassen (können/wollen)? Unter uns: Wir alle haben schon einmal nach "Warum Männer...

Ist er/sie toxisch oder narzisstisch? Der Unterschied zwischen Narzissmus und Toxizität

Ist er/sie toxisch oder narzisstisch? Der Unterschied zwischen Narzissmus und Toxizität

Jeder kennt jemanden, der toxisch oder narzisstisch ist. Besonders in Liebesbeziehungen haben wir alle schon einmal vor lauter Glückshormonen vermeintlich tolle Männer und Frauen an uns herangelassen, die sich später als giftig herausstellten. Jeder Narzisst ist toxisch, doch nicht jeder, der...

Weitere Ideen für dein Wohlbefinden

entspannungstechnik gegen angstzustände

Wissenschaftlich basierte Audios: Autogenes Training bei Angstzuständen

angstzustände panikattacken entspannen

Wissenschaftliche basierte Audios als Unterstützung für Menschen mit Panikattacken

buch übers allein sein

E-Book für alle, die sich einsam fühlen + Einladung in unsere Facebook-Gruppe

beten bei ängsten und sorgen

Gebete & Bibelzitate als Kraftquelle bei Angst und schweren Zeiten

Benötigst du eine individuelle Beratung?