Wie du dich von narzisstischen Partnern & Eltern trennen kannst

Wer sich von narzisstischen Eltern oder seinem narzisstischen Partner trennen will, hat einen oft schweren Weg vor sich. Denn narzisstischer Missbrauch ist eine Form des psychischen und emotionalen Missbrauchs. Er kann in jeder Art von Beziehung vorkommen, ist aber häufig in intimen Beziehungen zu finden. Menschen mit einem narzisstischen Elternteil oder Partner haben oft das Gefühl, verrückt zu werden, weil der Täter ihnen weismacht, dass ihre Bedürfnisse unwichtig seien und alles nur an ihnen liege – immer nur sind andere schuld. Deshalb zweifeln Opfer von Narzissten oft an sich und ihren Gefühlen, haben das Gefühl, sie würden sich vieles nur einbilden und vertrauen ihrer Intuition nur schwer. Narzisstische Beziehungen sind eben einseitige und höchst verletzende Beziehungen, die tiefe Wunden hinterlassen können. Narzisstischer Missbrauch ist deshalb eine schrecklich schmerzhafte Erfahrung.

Ich möchte allen Menschen – als ebenso Betroffene – mit diesem Blogpost helfen und Mut machen, diesen Weg trotzdem zu gehen, um sich von dem narzisstischen Partner, Vater oder der narzisstischen Mutter zu lösen und endgültig zu trennen.

 

narzissten verlassen

Was du über den Missbrauch deines narzisstischen Partners oder Elternteils wissen musst, um zu heilen

Leider wird sich dein narzisstischer Partner, Vater oder deine narzisstische Mutter nicht ändern. Selbst Therapien scheitern an Narzissten. Das ist mittlerweile bekannt: Sogar der geringe Bruchteil derjenigen, die in Therapie gehen, verlassen die Therapie vorzeitig. Sie wollen sich nicht ändern, weil das bedeutet, dass sie ihre Macht und Kontrolle über dich aufgeben müssten. Was kannst du also tun? Wie kannst du dich von narzisstischem Missbrauch erholen und die Wunden deiner narzisstischen Beziehung heilen lassen?

 

Die 10 Schritte, um von dem Narzissten in deinem Leben zu heilen

Es gibt zwar keinen eindeutigen Weg – auch nicht in der Therapielandschaft -, sich von einer narzisstischen Beziehung zu erholen. Aber ich möchte aufgrund meiner eigenen Erfahrungen und meiner jahrelangen Arbeit hier einige Schritte beschreiben, damit du dir in dieser schwierigen Situation helfen kannst. Denn narzisstischer Missbrauch kann langfristige Auswirkungen auf deine psychische Gesundheit und dein Selbstwertgefühl haben. Er kann sich auf deine berufliche Leistung auswirken und Probleme mit Freunden und Familienmitgliedern verursachen. Deshalb ist es wichtig, dass du dich auf die Heilung von narzisstischem Missbrauch konzentrierst, damit du wieder ganz du selbst sein kannst.

Hier sind meine 10 Schritte, um sich von narzisstischem Missbrauch durch Partner oder Eltern zu erholen:

1. Identifiziere den Missbrauch und warum du missbraucht wurdest

Der erste Schritt besteht darin, herauszufinden, ob du missbraucht wirst oder nicht. Wenn du dir unsicher bist, frage dich, ob die Person, mit der du eine Beziehung führst, deine (Fehl)Leistungen übertreibt, sie benutzt, um sich selbst besser darzustellen, und versucht zu kontrollieren, wer Teil deines Lebens ist. Mangelt es deinem narzisstischen Partner oder Elternteil an Empathie und reagiert gezwungen und widerwillig, wenn du Rat oder Aufmerksamkeit brauchst? Überschätzt oder unterschätzt er/sie sich? Spielt er/sie das ewige Opfer? Isoliert er/sie dich? Bildest du dir in seinen/ihren Augen alles nur ein? Dies sind alles Anzeichen für narzisstischen Missbrauch.

Der zweite Schritt ist herauszufinden, warum diese Person dich missbraucht. Das kann schwierig sein, weil Missbrauchstäter ihre Beweggründe selten offenlegen. Aber es ist wichtig, dass du verstehst, was vor sich geht, damit du eine Perspektive bekommst und dich davon heilen kannst. Ein Grund dafür könnte sein, dass sie ein geringes Selbstwertgefühl oder mangelndes Selbstvertrauen haben und um jeden Preis die Bestätigung von anderen brauchen. Es kann auch sein, dass der Täter oder die Täterin sichergehen will, dass er/sie Macht über jemand anderen hat, z. B. indem er/sie Familienmitglieder oder andere Personen in der Gemeinschaft unterwirft. Es kann auch sein, dass der/die Täter/in selbst missbraucht wurde und Aufmerksamkeit und Bestätigung braucht, indem er/sie zuerst andere Menschen verletzt, bevor er/sie wieder lieben lernen kann.

 

kontakt zu narzissten abbrechen

2. Breche jeglichen Kontakt mit der narzisstischen Person ab

Einer der wichtigsten Schritte, um sich von narzisstischem Missbrauch zu erholen, ist es, jeglichen Kontakt mit dem Narzissten abzubrechen. Du musst aufhören, mit ihm zu reden, mit ihm zusammen zu sein oder Zeit mit ihm zu verbringen. Reagiere weder auf Provokationen noch auf gewollte Verletzungen oder vermeintliche “Wiedergutmachungen” und Gewissenhaftigkeit. Das mag anfangs schwierig sein, aber es wird dir helfen, dich zu erholen und zu heilen. Je länger du mit ihnen in Kontakt bleibst, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie dich wieder verletzen.

 

3. Lerne, deine Stimme wiederzufinden, deine Bedürfnisse zu erkennen und Grenzen zu setzen sowie durchzusetzen

Wir mussten alle lernen, wie man Grenzen setzt und sie durchsetzt. Narzissten werden dich kritisieren, beschuldigen und demütigen, wenn sie an deine Grenzen stoßen. Sie isolieren dich vielleicht von Freunden und Familienmitgliedern oder versuchen, Entscheidungen für dich zu treffen, ohne dich zu fragen. Aber wenn du keine Grenzen setzt, wird der Missbrauch nicht aufhören. Narzissten Grenzen zu setzen, kann aufgrund ihrer Natur eine schwierige Aufgabe sein. Es geht nicht um dein Ego, sondern darum, deinen Selbstwert und deine Würde zu bewahren, worauf jeder Mensch ein Recht hat.

Das Setzen von Grenzen beginnt damit, dass du herausfindest, wo deine Grenzen liegen – welche Dinge sind nicht verhandelbar? Was brauchst du, um dich sicher zu fühlen? Dazu kann gehören, dass du ein Gespräch beendest, wenn es hitzig wird, oder dass du dich weigerst, während der Arbeitszeiten auf SMS zu antworten. Das lässt sich lernen.

Es bedeutet auch, dass du direkt nach deinen Wünschen fragst, anstatt zu hoffen, dass sie deine Gedanken lesen. Wenn er/sie nicht auf deine Wünsche eingeht oder sie nicht ernst nimmt, ist es an der Zeit, neu zu bewerten, ob diese Beziehung für dich gesund ist.

 

4. Entledige dich aller Dinge, die dich an den Narzissten erinnern

Der einfachste Weg, um in deiner Genesung voranzukommen, ist, alles loszuwerden, was dich an den Missbraucher erinnert. Entledige dich seiner Kleidung, Fotos, Geschenke und aller anderen Erinnerungen. Wenn du Dinge wie Briefe oder Karten von ihm hast, wirf sie weg. Du kannst Kleidung als Spende abgeben oder sie in einer Online-Auktion verkaufen. Du kannst auch deine Telefonnummer ändern, seine/ihre blockieren oder ihre Kontaktinformationen in den sozialen Medien blockieren, wenn sie dir immer noch Nachrichten schicken. Das wird dir helfen, dich von der missbrauchenden Person zu lösen und zu heilen.

Teile ihm/ihr mit – das wäre mein Rat -, wenn und wieso du so handelst.

 

5. Konzentriere dich auf Heilung, nicht auf Rache

Es ist menschlich, sich rächen zu wollen. Es ist natürlich, dass du Gerechtigkeit für das Unrecht, das dir angetan wurde, willst. Aber es ist wichtig, dass du dich nicht darauf konzentrierst, dich zu rächen oder ein “besserer” Missbraucher zu werden. Das kann nicht dein Ziel im Leben sein. Dein Ziel sollte die Heilung sein, und das erreichst du am besten, indem du dich auf dich selbst und das, was du brauchst, konzentrierst – und nicht darauf, was die andere Person deiner Meinung nach leiden lässt, weil sie dir etwas angetan hat.

 

selbstliebe nach narzisstischer beziehung

6. Halte dich von Menschen fern, die dich nicht unterstützen

Die Menschen, die dir am nächsten stehen, sind vielleicht nicht in der Lage, die Tiefe deines Traumas zu verstehen. Sie sind vielleicht nicht in der Lage, deinen Wert zu erkennen und dich bedingungslos zu lieben. Das liegt daran, dass sie nicht wissen, wie es ist, mit narzisstischem Missbrauch zu leben, und deshalb nicht verstehen können, wie sehr er dir schadet. Du brauchst keine giftigen Menschen in deinem Leben, die deinen Schmerz nur noch schlimmer machen. Such dir stattdessen Menschen, die deinen Schmerz kennen und dir darin beistehen können, oder zumindest empathische Menschen, die sich einfühlen und verstehen wollen.

 

7. Praktiziere Selbstfürsorge

Es ist wichtig, dass du dich nach narzisstischem Missbrauch um dich selbst kümmerst. Du fühlst dich vielleicht wie betäubt, wie eine leere Hülle, und es fällt dir schwer, etwas zu tun. Doch Selbstfürsorge ist wichtig für deine geistige und körperliche Gesundheit. Du solltest dich auf Dinge konzentrieren, die dich glücklich machen. Was macht dich glücklich? Warmes Wasser, Natur, Sport, gutes, leckeres Essen, Reisen, Lesen, Ausgehen mit Freunden oder Arbeit? Nutze diese Ressourcen.

 

8. Erkenne deinen Verlust an

Es ist nötig, dass du dich von der Kindheit oder der Beziehung, wie du sie dir gewünscht hättest, verabschiedest. Loslassen – all deine Wünsche und Träume – ist wichtig, denn sonst können dich deine Hoffnungen zurück in die Beziehung ziehen. Lass los, dass diese Person DIE Person oder DIE Mutter oder DER Vater sein sollte, den du gebraucht hättest. Frage dich, was du dir genau gewünscht hättest und wie sie es beantworteten. Das holt die Wahrheit und Realität in dein Blickfeld, so dass du sie nicht mehr ignorieren kannst. Die Wahrheit ist ab sofort dein bester Freund. Nicht schöne Worte zählen, sondern Taten.

 

9. Erstelle einen Sicherheitsplan

Narzissten sind sehr auf dich angewiesen; sie brauchen deine Bewunderung, Anerkennung und Bestätigung – deine Aufmerksamkeit. Deshalb versuchen sie auch alles Mögliche, um Menschen wie dich in ihrem Leben zu halten. Man muss sich deshalb darauf vorbereiten, dass sie sich gegen deinen Willen versuchen durchzusetzen, um dich zurückzubekommen. Lege dir einen Sicherheitsplan an, der berücksichtigt: a) Hast du sie überall geblockt? b) Hast du die Nummer geblockt? c) Was tust du, wenn sie dir mailen oder vor deiner Haustür stehen? d) Wer kann dir helfen, wenn du unsicher wirst oder dich bei ihnen melden willst? Bedenke alle Handlungsweisen, die von ihnen kommen würden, um bestmöglich vorbereitet zu sein.

 

hilfe narzisstischer partner

10. Suche dir Hilfe

Wenn du das Gefühl hast, dass du mehr Hilfe brauchst, suche dir einen Therapeuten oder Berater, der auf narzisstischen Missbrauch spezialisiert ist, damit er dich durch den Prozess begleiten kann. So ein Mensch kann mit dir unter vier Augen darüber sprechen, wie der Narzisst dich hat fühlen lassen, was deine Auslöser waren, sich zu ihm hingezogen zu fühlen oder bei ihm zu bleiben, und wie du jeden neuen Tag bewältigen kannst, ohne das Gefühl zu haben, verrückt zu werden oder dich infrage zu stellen. Erzähle jemandem deine Geschichte und gewinne so dein Glück zurück. Baue dich selbst nach dieser Erfahrung wieder auf, um dich auf gute, nährende Beziehungen in deiner Zukunft vorzubereiten.

Ich helfe dir mit meiner Erfahrung gern dabei >>

Bestärkende Grüße
Janett Menzel

Coach für Frauen und Männer bei Ängsten

Janett Menzel

Mentorin | Life & Love Design

Expertin für Bindungsangst und Kommunikation in Partnerschaften, Emanzipationswunden, transgenerationale Muster, Wer bin ich? Wer will ich sein? (Identitätsbildung), dysfunktionale Familien (Mutter- und Vaterwunden), Hochbegabung – Hochempathie – Kreativität & Angst, Trainerin für individuelle Meditationen und Tiefen-Entspannungstechniken. Für Anfragen und Buchungen, klicke hier >>

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Außerdem im Blog