#2 “Was wünscht sich meine Seele”: Podcastinterview mit Nicole Schulze

In der 2. Folge des „Podcast der vergessenen Träume“ spreche ich mit Nicole Schulze, eine erfahrene Coachin der Archetypischen Kombinationslehre nach Randolf Schäfer. Wir tauchen ein in die faszinierende Welt der Archetypen und wie sie uns helfen können, unser volles Potenzial zu entfalten. Nicole Schulze erklärt mir die Verbindung von bewussten und unbewussten Themen sowie körperlichen und mentalen Zuständen, was sie uns sagen wollen/können und wie sie uns helfen, auf die richtige Spur zu kommen:

“Was ist meine Aufgabe?”, “Wohin will meine Seele?”, “Ist mein Wunsch überhaupt richtig für mich?” – “Wer bin ich und wer will ich sein?” sowie “Was haben bestimmte psychische und physische Herausforderungen archetypisch, kombiniert mit deinen Geburtsdaten, zu bedeuten?”. “Was soll ich verstehen und ändern, um mit mir und der Welt im Reinen zu leben?”

Besonders die Bereiche Beruf, Berufung, Beziehungen und Gesundheit offenbaren in deinem Geburtsmuster die Aus-Richtung, die deine Seele sich für dich wünscht. Du glaubst weder an das Konzept Seele noch ans Universum & Co.? Auch darüber sprechen wir:

Dieses Interview ist für jeden interessant, der nach seinem Weg sucht, oder erkannt hat, dass die vergangenen Wege nur Blockaden, Schmerzen oder Unzufriedenheiten brachten/bringen.

 

Nicole Schulze spricht über Lebens- und Seelenaufgaben: Takeaways aus Episode 2

  • Archetypen als innere Kompasse: Archetypen helfen dabei, unser volles Potenzial zu entdecken und bewusstere Entscheidungen zu treffen.
  • Individuelle Geburtsmuster: Durch die Analyse deiner Geburtsdaten lassen sich persönliche Seelenaufgaben und Lebenswünsche erkennen.
  • Berufliche und persönliche Orientierung: Viele Menschen suchen nach beruflicher Neuorientierung und finden durch die Archetypische Kombinationslehre (nach Randolf Schäfer) endlich Klarheit.
  • Gesundheit und Seele – Herausforderungen und Ängste überwinden: Häufige Themen wie Angst vor Veränderungen und Selbstzweifel lassen sich durch eine individuelle Analyse gezielt auflösen sowie die Verbindung von körperlichen und mentalen Zuständen mit der seelischen Ebene fördern.
  • Persönlicher Weg: Nicole teilt ihre eigenen Erfahrungen und zeigt, wie wichtig es ist, im Einklang mit der eigenen Seelenaufgabe zu leben.
  • Ablauf/Vorgehensweise und Abgrenzung zur Astrologie und Methoden wie Human Design: Nicole erläutert, wie eine Session bei ihr abläuft, was man als Klient mitbringen muss und inwiefern sich bekannte Methoden/Techniken von der Archetypische Kombinationslehre (nach Randolf Schäfer) unterscheiden/abgrenzen.

 

Video-Podcast auf YouTube ansehen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

➔ Hol dir kostenfrei 33 Reflexionsfragen für deine Träume >>

 

Podcast auf Spotify

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

➔ Hol dir kostenfrei 33 Reflexionsfragen für deine Träume >>

 

Was wünscht sich meine Seele? Wie eine Methode hilft, auf den richtigen Weg zu finden

Archetypische Kombinationslehre

Janett: Heute bei mir zu Gast ist Nicole Schulze. Nicole ist Archetypen-Coach und hilft Menschen mit der sogenannten Archetypischen Kombinationslehre nach Randolf Schäfer, ihre inneren Mechanismen zu verstehen, Zusammenhänge zwischen bewussten und unbewussten Themen zu verstehen, sowohl körperlich als auch mental, und Geschehnisse im Außen auf innerer Ebene. Habe ich das richtig erklärt?

Nicole: Hallo erst mal. Vielen Dank für die Einladung! Ja, das hast du komplett richtig erklärt, also kurz und knackig zusammengefasst.

Janett: Fantastisch. Im Vorgespräch hatten wir auch einige klassische Themen, die deine Kunden so mitbringen, besprochen. Und da waren auch Lebensträume, Begabungen, Talente, das große Thema Selbstbestimmung, das große Thema Beruf, Berufung mit dabei. Viele Fragen, die deine Kunden mitbringen, aber auch alles so ein bisschen in Richtung Hindernisse, Blockaden. Wie komme ich eher in die Spur? Was soll ich überhaupt tun mit meinem Leben?

Nicole: Genau.

 

Archetypen-Coaching: Was ist das und was kann es bewirken?

Janett: Kannst du vielleicht einfach mal so ein bisschen darüber erzählen, wie deine Arbeit aussieht, damit die Zuhörer ein besseres Verständnis dafür bekommen?

Nicole: Okay. Du sagtest ja schon, dass einige Klienten von mir besonders interessiert sind am Thema Beruf, Berufung. Und was ich für die Klienten machen kann, ist immer zu schauen: Hey, was sind denn eure Potenziale? Aber auch auf der anderen Seite: Was sind eure Schattenseiten? Und die ins Bewusstsein zu holen, sodass man dann komplett sein Potenzial entfalten kann, was das Thema Beruf, Berufung, Wünsche, Ziele und Visionen angeht.

Und in einem Geburtsmuster kann man auch immer herleiten oder ganz klar sehen: Was ist dein Seelenauftrag? Wo soll es hingehen? Und ja, man kann dann direkt die Wünsche des Klienten sehen, die er erstmal primär hat: Ist das denn überhaupt das, was die Seele verwirklichen möchte? Und damit kann ich den Klienten auf die richtige Spur helfen und gebe denen auch Tools und Umsetzungsimpulse, die sie aktiv nutzen können, mit an die Hand.

 

focusing körperweisheit brücke zwischen körper geist seele

Geburtsmuster lesen und verstehen

Janett: Du hast eben gerade schon ein wichtiges Stichwort genannt: Geburtsmuster. Das heißt, nach dieser archetypischen Kombinationslehre wird was ganz genau gemacht? Also wie läuft so eine Sitzung ab bzw. was muss man mitbringen?

Nicole: Also ein Geburtsmuster, erst mal zum Verständnis, ist immer der Ausdruck deines Lebenswunsches oder der Ausdruck deiner Seele, was in deinem Leben verwirklicht werden soll oder werden möchte. Und was ich dafür unbedingt brauche, sind deine Geburtsdaten, deine exakte Geburtsurzeit, also nicht nur Pi mal Daumen. Nicht: Meine Mutter hat gesagt, grob zwischen. Sondern ganz exakt! Den Geburtsort ist wichtig für die Koordinaten, und um dann noch aktuelle Geschehnisse zu sehen, ist der aktuelle Wohnort auch wichtig.

Das sollte ein Klient mitbringen und so ergibt sich dann ein individuelles Geburtsmuster.

Janett: Und daran kannst du dann was ganz genau ablesen? Also wie kann ich mir das vorstellen, wie sieht das aus?

Nicole: Ich kann damit die Seele eines Menschen erfassen, graphisch dargestellt, und man kombiniert dann Archetypen. Archetypen ist vielleicht vielen Leuten ein Begriff. Das sind die Grundkräfte des Seins.

Die Archetypische Kombinationslehre kombiniert eben diese Grundkräfte miteinander und so ergibt sich ein komplettes Bild zum Seelenweg, zum Seelenauftrag, unterteilt in die verschiedensten Bereiche, Lebensbereiche, zum Beispiel Persönliches, Gefühle, Familie, Beziehung, Beruf, Berufung – und da wird es dann richtig konkret. Das heißt, im Grunde genommen kann man mir zu allem eine Frage stellen und anhand des Geburtsmusters habe ich eine Antwort.

 

Häufige Anliegen von Menschen, die die Archetypische Kombinationslehre für ihr bestes Leben nutzen

Janett: Was sind denn so die häufigsten Fragen, mit denen deine Kunden kommen? Also gibt es so eine klassische Frage?

Nicole: Ja, was ist meine Seelenaufgabe? Warum bin ich hier? Was soll ich auf dieser Welt verwirklichen? Das ist so die klassische Frage, damit kommen die meisten. Und ein Thema hast du vorhin ja schon angesprochen, Beruf, Berufung. Da treten tatsächlich viele, viele Klienten an mich ran. Aber auch gleich Top-Thema Nummer 2, Thema Beziehung. Top-Thema Nummer 3 sind Symptome und Krankheiten. Viele möchten verstehen, auf innerer Ebene, was steckt dahinter, was kann ich noch tun mit innerer Arbeit zu meinem Heilwerdungsprozess?

Janett: Okay, und dann schaust du dir also dieses Geburtsmuster an, wenn du das Geburtsdatum hast und so weiter und kannst dort ganz genau, also das steht dann quasi irgendwo und dann sagst du, das und das musst du tun oder das und das kannst du tun.

Nicole: Genau, ich stelle die Zusammenhänge zwischen diesen Grundkräften her, die bei jedem wirklich ganz, ganz individuell sind. Es gibt kein Seelenmuster, was dem anderen gleicht. Das ist komplett individuell.

Und diese Verbindung setze ich in Zusammenhang und entschlüssle das für die Klienten und stelle für die Klienten so auch einen Zusammenhang zwischen bewusster und unbewusster Seite her. Und da ist Bewusstwerdung der Schlüssel überhaupt, um sein volles Potenzial zu entfalten und überhaupt ins Wachstum zu kommen.

Janett: Gerade so beim Thema Beruf-Berufung. Kommen die Leute, weil sie unzufrieden sind mit ihrem aktuellen Beruf oder haben sie schon irgendeinen Impuls, also wissen die meisten vielleicht schon, in was für eine Richtung es gehen soll?

Nicole: Ja, also auch da ganz unterschiedlich. Einige kommen, weil sie unzufrieden sind und wie eine Art Hänger oder Blockade haben und gar nicht wissen, in welche Richtung soll es überhaupt gehen. Was ist für mich vorgesehen? Das ist der eine Teil. Und der andere Teil ist eher ängstlich, hat schon eine konkrete Vorstellung und ist vielleicht noch nicht mutig genug.

Ist das, was mein Wunsch, mein Ziel, meine Vision ist? Ist das überhaupt das Richtige für mich? Wie komme ich da in die Umsetzung? Und die Klienten können man ganz klar sagen, was sie sich schon grob vorstellen. Die sind meistens alle schon auf der richtigen Fährte.

Janett: Und sind das dann eher Berufswechsel oder wollen die Leute sich selbstständig machen?

Nicole: Ich würde sagen, zum gleichen Anteil selbstständig oder auch Beruf wechseln bzw. streben eine höhere Position an in dem Unternehmen oder in der Branche, in der sie gerade sind.

Janett: Und kannst du was dazu sagen, was die Menschen – oder zumindest nach deiner Erfahrung- , am meisten davon abhält?

Nicole: Also, wenn sie schon wissen, okay, ich wünsche mir das und das oder es soll in diese Richtung gehen, was hat sie vorher davon abgehalten? Natürlich die Angst, den Sprung ins Ungewisse zu wagen. Und vielen hilft es schon, sie in dem zu bestärken, was sie sich vorstellen, welche Vision sie haben. Und die meisten sind da schon grob auf der richtigen Fährte von ihren Talenten, Potenzialen.

Wenn man es dann vom Außen nochmal bestätigt hört, das gibt natürlich Mut. Und ja, dann sind die Antennen aufgestellt.

 

Was ist meine Seelenaufgabe?

Die Abkürzung zur Seelenaufgabe

Janett: Heißt das denn, dass im Prinzip alles, also du hast vorhin gesagt hast – Seelenaufgabe und was die Seele eigentlich will -, dass das schon direkt da drin stünde bzw.

steht? Dass würde ja bedeuten, dass alles schon vorherbestimmt ist. Ich tue mich mit so was immer ein bisschen schwer, weil ich automatisch das Gefühl bekomme, ein bisschen Angst, so im Sinne von: Was ist, wenn ich das jetzt aber anders will? Was ist, wenn ich was ganz anderes will? Das möchte ich auf jeden Fall nicht machen beispielsweise oder das möchte ich jetzt noch nicht machen.

Renne ich dann grundsätzlich in die falsche Richtung, wenn jetzt mein Geburtsmuster sagt, so jetzt muss ich das aber eigentlich machen?

Nicole: Also ich verstehe, worauf du hinauswillst. Nein, also man macht im Leben grundsätzlich ja nichts falsch. Eine Geburtsmusteranalyse ist, ich sage immer so schön, die Abkürzung. Es ist die Abkürzung zu seiner Seelenaufgabe. Und ich glaube, wir kennen das ja alle, dass wir manchmal in bestimmten Lebensbereichen vor wiederkehrenden Herausforderungen stehen oder immer wieder dieselben Konflikte haben mit Person X, Y oder es immer wieder dieselben Themen im Beruf gibt. Das ist schon mal die erste Botschaft deiner Seele.

Schau mal da genau hin! Da ist irgendwas vielleicht nicht so ganz richtig, was ich als Seele mit dir verwirklichen möchte. Das Spiel kann man natürlich eine ganze Weile spielen.

Manch einer kommt, sage ich mal, nie ans Ende seines Seelenauftrags, kriegt es dann in der nächsten Inkarnation, insofern man daran glaubt, vielleicht noch mal doppelt serviert, in diese Aufgabe zu kommen, sich mit diesen Themen zu beschäftigen. Und ich sehe es so: Die Erde ist ja ein Lernplanet. Und es wäre zu schön und zu einfach, wenn wir geboren werden und alles verläuft supergut und in einer Linie. Was lernen wir dann daraus? Wir brauchen ja auch den Schatten für Licht. Oben wie unten.

Das sind ja Gesetze des Universums, wie Energien und Kräfte wirken. Man braucht einfach sowohl als auch, um zu wachsen, dass man sich auch überhaupt entfalten kann. Und um auf deine Frage zurückzukommen: Natürlich hat man immer noch einen freien Willen. Wille verbinde ich aber auch, wenn es unerlöst ist.

Wenn man häufiger den Weg geht, den der Wille möchte, aber die Seele nicht, na ja, dann macht man häufiger mal leidhafte, schmerzhafte Erfahrungen. Wie gesagt, da komme ich wieder zurück zur Abkürzung. Die meisten merken dann, es hakt irgendwo. Irgendwas ist nicht stimmig. Und viele Klienten haben ja gar nicht richtig Zugang – oder überhaupt die Menschen – zu ihrem Inneren. Was ist da wirklich tief im Inneren? Und auch dafür hilft die archetypische Kombinationslehre.

Bewusstwerdung ist immer ein Schlüssel.

Was, wenn ich nicht an das Konzept Seele glaube?

Janett: Ich verstehe, was du sagst, habe mich gerade aber gefragt: Kann ich auch zu dir kommen, wenn ich nicht an das Konzept Seele glaube, also an die Anwesenheit oder die Existenz einer Seele? Nicht ans Universum glaube, nicht an Astrologie glaube beispielsweise. Kann ich dann auch zu dir kommen?

Nicole: Ja, klar. Auf jeden Fall. Die Kräfte wirken so oder so. Ich erkläre das Klienten immer so, die nicht an Seele glauben – man kann es gut anhand der Jahreszeiten erklären, daran glaubt man ja auch und weiß, dieses Jahr gibt es Frühling, nächstes Jahr ist wieder Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Das sind einfach feste Gegebenheiten, Gesetze.

Ich glaube, das ist was, woran jeder glaubt, so, wie, dass Morgen wieder die Sonne aufgeht. Und das erzähle ich dann den Klienten, die jetzt nicht an Seele glauben. Seele, Schrägstrich, innerer Wesenskern. Vielleicht ist das ganz gut erklärt für Menschen, die jetzt nicht an Seele glauben oder sagen Universum. Was aber für die Menschen greifbar ist, ist trotzdem, dass im Inneren bestimmte Gefühle, Emotionen sind. Die sind ja da, die fühlen wir ja alle.

 

🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟🌟

Was unterscheidet die Archetypische Kombinationslehre (nach Randolf Schäfer) von der Astrologie?

Janett: Verstehe. Gibt es denn etwas, was die Archetypische Kombinationslehre direkt abgrenzt von der reinen Astrologie?

Nicole: Absolut. Das ist allein schon die Individualität. In der reinen Astrologie, ich nenne es immer pauschalisierende Astrologie, ist es, als wäre es nur einfach mit im Raum. Human Design ist schon ein Upgrade zur Astrologie, trotzdem pauschalisierend. Mit der Archetypischen Kombinationslehre ist es super individuell. Ich hatte dir ja vorhin schon gesagt, es gibt kein Geburtsmuster, was dem anderen gleicht.

Die Frage ist dann auch bei Zwillingen zum Beispiel – die haben natürlich, wenn die ein paar Minuten auseinander sind, ein sehr, sehr ähnliches Geburtsmuster -, aber die Frage ist immer: Wie lebst du es in den Bereichen? Erlöst oder unerlöst? Und die Archetypische Kombinationslehre ist das individuellste Tool.

Also mir ist nichts anderes bekannt als Methode. Noch individueller fällt mir nichts ein. Und von einer noch individuelleren Methode zur Bewusstwerdung und Persönlichkeitsentfaltung habe ich noch nicht gehört.

 

Bewusst und unbewusst, gelöst und ungelöst:

Janett: Du hast eben gerade, also weil ich natürlich auch sehr, sehr stark positioniert bin im Mental Health-Bereich, etwas gesagt, nämlich gelöst und ungelöst. Was sind denn so, oder ich könnte mir vorstellen, dass wenn man etwas nicht lebt, was man aber in sich trägt, wenn man beispielsweise einen Lebenstraum hat, wenn man einen Kindheitstraum hat, der immer noch präsent ist heute, oder wenn man ja eine Gabe, eine Fähigkeit hat, die nicht ausgelebt wird, dass das durchaus etwas mit uns beispielsweise unserem System macht, also Körper, Geist, Seele/Herz, man krank werden kann, wenn man lange in einem falschen Job ist oder in einer falschen Position, oder man selbstständig sein sollte statt festangestellt – oder umgekehrt.

Hast du Erfahrung, wie es Menschen damit geht, die tatsächlich lange den falschen Weg gegangen sind, ohne es wirklich zu merken?

Nicole: Ja, auf jeden Fall. Ich hatte vorhin schon bewusste und unbewusste Seiten angesprochen. Die unbewusste Seite ist einem, wie das Wort es schon sagt, eben oft nicht bewusst. Wenn man das erst mal ausspricht und anrührt bei einem Klienten: Damit fühlt sich die Seele eines Klienten schon gehört. Das löst einiges aus. Allein, dass man damit das Türchen im Inneren des Gegenübers aufmacht. Wenn man Dinge unerlöst lebt, dann macht sich das erst mal bemerkbar auf der psychischen Ebene, also mental. Und die nächste Stufe ist dann irgendwann der Körper. Das fängt mit Symptomen an. Zu den Symptomen gesellen sich dann, wenn es noch weiter unerlöst läuft, Krankheiten, auch schwerwiegende Krankheiten. Es wird dann zu einer Abwärtsspirale, in die man sich hineinbewegt.

Ich weiß die Schulmedizin wirklich, wirklich zu schätzen. Die Leute, die schon so weit fortgeschritten sind, dass sie vieles, vieles ignoriert haben – Ansprachen vom Außen, Ansprachen von der Seele, was im Inneren hochkommt, diese Emotionen, Gefühle und das, was drumherum passiert, wo sich dann eine Krankheit breitmacht und die Klienten in therapeutischer Behandlung sind … Wenn man DANN die Archetypische Kombinationslehre mitanwendet, passieren wirklich, so habe ich es erlebt, Heilwerdungsprozesse. Da klappt selbst mir jedes Mal die Kinnlade runter. Das war jetzt das Worst-Case-Szenario.

Aber so klassische Symptomatiken, wenn beispielsweise jemand nicht in seine Umsetzungskraft kommt, für was auch immer, sind häufig Kopfschmerzen, Bluthochdruck, innere Unruhe. Da gibt es die verschiedensten Sachen. Ich habe noch kein Symptom erlebt, bei dem ich nicht schauen kann, was da jetzt los ist. Also von daher: Umso früher man kommt, umso besser.

Aber selbst wenn man mit einer Krankheit zu kämpfen hat, ist es nicht zu spät. Generell ist im Leben gar nichts zu spät. Man kann entsprechend eingreifen bzw. Wege korrigieren.* (DISCLAIMER!)

 

Warum ist mein Weg so schwer?

Janett: Apropos Wege. Wenn man einen Traum oder eine Fähigkeit hat, ganz gleich, welche Fähigkeit oder welchen Traum, und trotz jeder Angst: Wenn man den Mut hat, ihn zu verwirklichen, mit seiner Befähigung oder mit seiner Begabung rauszugehen, kommen meist so kleine – ich nenne es mal freundlich – Throwbacks, Kicks und so weiter, Steine, die uns plötzlich in den Weg gelegt werden. Sei es durch unser soziales Umfeld, dass dort einer nicht an uns glaubt oder uns etwas ausreden möchte, sei es, dass wir schon mittendrin sind, uns beispielsweise selbstständig gemacht haben und Instagram umbringen wollen, weil es da nicht läuft. Oder wir erleben immer wieder Hindernisse.

Natürlich nicht nur vermeintliche oder echte Blockaden im Außen, sondern auch in uns drinnen, dass wir beispielsweise enttäuscht sind oder uns der Mut flöten geht. Wir fangen an, an uns zu zweifeln oder wir schauen unsere Konkurrenz an und denken, die ist viel besser beispielsweise. Unabhängig davon, ob das im selbstständigen Bereich ist oder aber im privaten, im festangestellt-beruflichen Bereich:

Kannst du mit deiner Methode dabei helfen, Blockaden aufzulösen? Das frage ich allein schon meinetwegen – ich mit meiner Schreibblockaden-Geschichte, die immer wieder auf der Suche nach irgendwelchen neuen Methoden ist, die helfen könnten.

Nicole: Da habe ich mehrere Antworten. Zum einen: Vielleicht ist es zu einem bestimmten Thema, was man gerne möchte, vielleicht AKTUELL nicht der passende Zeitpunkt. Und deshalb streikt, streikt das System. Auch da kann ich in einem Geburtsmuster schauen, und zwar im Basisgeburtsmuster. Das zählt ein Leben lang.

Ich kann aber auch sehen, welche Themen denn jetzt für dieses Jahr für dich anstehen. Mit einem Jahr meine ich von deinem Geburtstag zu deinem nächsten Geburtstag. Da sucht sich die Seele auch immer ein Thema aus, was konkret angeschaut und in der Tiefe bearbeitet werden möchte. Und vielleicht ist Thema Jobvision jetzt aktuell gar nicht dran. Das könnte ein Grund sein.

Aber die Ratio, der Wille, der möchte unbedingt. Und das wäre dann auch wieder etwas Unbewusstes, was ich dem Klienten klarmachen kann. Das heißt ja nicht, dass das Thema, das dich beschäftigt, grundlegend verkehrt ist. Vielleicht ist aktuell nicht der richtige Zeitpunkt, weil du jetzt gerade noch eine andere Thematik hast, auf die du hinschauen sollst, die du lösen sollst. Damit würden sich auch solche Hindernisse und Herausforderungen im Außen auflösen. Das, was einem im Außen passiert, könnte letztendlich das widerspiegeln, was im Inneren los ist.

Manchmal wird man ja einfach nur geprüft: Hey, willst du das wirklich? Das heißt, man hat sich vielleicht etwas vorgenommen und sieht sich da drin und ist aber ganz tief im Inneren noch verunsichert. Dann werden einem Steine in den Weg geworfen und dann kommt es darauf an: Nimmt man Anlauf, hüpft über die Hürden oder bleibt man davor stehen, kriegt schlottrige Knie und dreht sich wieder um? Auch das kann ich in einem Geburtsmuster sehen.

Und ich habe dir eben schon gesagt: Ich kann für ein Jahr schauen. Vielen ist es sicher bekannt, dass man alle 7 Jahre in eine neue Lebensphase geht. Auch für 7 Jahre kann ich schauen. Dann kann man aber auch konkret reinzoomen. Manchmal halten solche herausfordernden Phasen auch nur ein paar Wochen oder ein paar Monate an. Da würde ich mir dann beim Klienten noch mal die Transite anschauen.

Transite sind übergehende, kurz anhaltende – ein paar Wochen, Monate – Energien, die dich in ein bestimmtes Thema drücken, bei dem du noch mal hinschauen sollst.

Janett: Ah, verstehe! Wenn man bestimmte Themen gelöst hat, läuft der Rest höchstwahrscheinlich reibungsloser.

Nicole: Absolut. Man kann sich ganz sicher sein: Wenn man auf dem richtigen Weg ist für das, was gerade von der Seele verwirklicht werden möchte, dann verwandelt sich dein Leben komplett in eine aufbauende Dynamik. Damit sage ich nicht, dass man nur durch die Gegend hüpft und alles ist total toll. Ich erkläre es immer sinnbildlich mit Amplituden. Wenn man in einer aufbauenden Dynamik ist, dann sind die Ausschläge nach unten nicht mehr ganz so krass. Das merkt man und spürt man dann auch. Die Seele lässt dich das fühlen.

Janett: Also eigentlich ist das so ein bisschen wie, wenn man die Wahl hat, kann man entweder die ganze Zeit gegen unsichtbare Mauern laufen oder aber vielleicht sind sie irgendwann auch nicht mehr so unsichtbar.

Nicole: Genau. Oder man findet den Weg drumherum beziehungsweise geht noch mal ein paar Schritte zurück.

Zwischenüberschrift: Halb Astronautin, halb Tierärztin

Janett: Sag mal, hattest du einen Kindheitstraum?

Nicole: Ich wollte als Kind tatsächlich Astronautin werden.

Janett: Super!

Nicole: Ja, mich hat es immer zum Universum, zum All, zu den Sternen gezogen. Und der zweite Traum war es, Tierärztin zu werden. Heute bin ich ein bisschen beides, halb und halb.

Oftmals ist es das, was man als Kind schon als Traum hat, was die Seele mit einem verwirklichen möchte. Die Erfahrung habe ich häufig gemacht. Ich unterhalte mich ganz oft mit Klienten, gerade wenn es um Beruf und Berufung geht, und wir kommen häufig auf das Thema: Was wolltest du als Kind werden? Das ist meistens gar nicht so weit entfernt von dem, was man sich später wünscht.

Janett: Interessant! Darüber muss ich heute Abend mal nachdenken. Also Tierärztin hatte ich zum Schluss auch als Traum, aber ich hatte auch so was wie Pathologin und ich wollte Anwältin werden. Ich wollte vieles werden. Ich müsste mal über Pathologie nachdenken, was genau das tatsächlich ausdrücken wollte. Vielleicht hat das irgendetwas mit meiner Familiengeschichte zu tun. Aber interessant, dass du das sagst. Ich werde das mal in der Tiefe ergründen.

Nicole: Ja, ich dachte auch gerade Stichwort Gerechtigkeit und im Nachhinein auch Eintreten für die Personen, die Verstorbenen.

 

Seelenaufgabe Coaching

Nicoles Traum

Janett: Ja, denke ich heute Abend mal drüber nach. Schöner Hinweis, danke! Hast du denn momentan noch einen Lebenstraum beziehungsweise hast du dir vielleicht schon wesentliche Träume oder den EINEN Traum erfüllen können?

Nicole: Ich habe mir einen Traum erfüllen können, in dem ich mich selbstständig gemacht habe, diesen Schritt gewagt habe. Und ja, das ging auch mit vielen, vielen Ängsten einher. Mein eigenes Geburtsmuster ist – natürlich – das Schwierigste.

Janett: Ich wollte gerade fragen! Hast du dich hingesetzt und dein eigenes Geburtsmuster analysiert, geschaut, wann du dich selbstständig machen musst?

Nicole: Schon, ja. Und ich kann dir sagen, dass ich schon einige Angstkomponenten bei mir im Geburtsmuster zu liegen habe. Es hilft mir aber insofern dabei, wenn ich merke, okay, jetzt kommen gewisse Ängste wieder hoch, dass ich schnell wieder zu mir komme. Natürlich kenne ich die Überlegungen, „Oh, nee, vielleicht ist das doch nichts für mich! Ich gehe wieder in ein Angestelltenverhältnis zurück. Ich hänge das am Nagel“. Dann kam schnell hoch, „hey, Moment, stopp! Halt inne und reflektier dich mal! Ist es jetzt eine Angst aus dem tiefsten Innersten vor Kontrollverlust?“ Eben, weil ich Coach der Archetypenlehre bin, heißt es das nicht, dass ich erleuchtet wäre. Aber mir fällt es schon leichter. Ich habe Tools an der Hand.

Das heißt, wenn bei mir etwas nicht klappt, schaue ich sofort nach meinen Transiten. Und jedes Mal geht das Lämpchen an und ich habe die Aha-Momente. Ich weiß dann, okay, gut, ich müsste da und da noch mal hinschauen und mich da und darum noch mal drum kümmern. Aber ja, ich habe mir insofern schon einen Traum erfüllt: mich selbstständig zu machen.

Und langfristig ist es mein Traum, davon leben zu können – gut leben zu können, unabhängig leben zu können. Und ich reise total gerne. Das Klassische, aber es ist so simpel. Mich würde es erfüllen, von überall aus der Welt ausarbeiten zu können, Menschen etwas Gutes zu tun. Ich sage es immer so, mit der Archetypenlehre, umso mehr Menschen ich bis ans Ende meines Lebens erreiche, umso mehr trage ich zum Frieden in der Welt bei. Ich bin mir sicher, umso mehr Leute Frieden mit sich im Inneren machen, umso mehr Frieden haben wir auch im Außen. Klingt schnulzig, ist aber die Wahrheit.

 

Der Schmetterlingsschlag

Janett: Ich bin da völlig bei dir. Ich glaube, ich hatte in der ersten Podcast-Folge auch darüber geredet. Ich denke ehrlich, je mehr Menschen glücklich sind, je mehr Menschen auch das tun, was sie lieben, worin sie gut sind und damit in die Welt gehen, kann nur dazu führen, dass auch das Gute in diese Welt kommt und andere Menschen wiederum positiv beeinflusst …

Dieser berühmte Schmetterlingsschlag, der am anderen Ende der Welt einen Orkan auslöst. Nur eben positiv. Ich bin da völlig bei dir! Deswegen auch dieser Podcast, damit mehr Menschen sich wieder daran erinnern, was sie eigentlich wollten, wohin sie wollen und etwas mehr Mut finden bzw. die richtigen Techniken, Tools und Menschen wie dich.

Nicole: Danke! Was mir gerade einfällt: Ein ganz großer Traum wäre noch, also in den nächsten Jahren, in einem großen Rahmen all meine Talente zu kombinieren. Das heißt Körper, Geist und Seele. Ich habe es früher schon mal angerissen: Ich habe lange Jahre als Anästhesie- und Intensivschwester gearbeitet, habe dann noch mein Hobby zum Beruf gemacht, bin Gruppenfitnesstrainerin und Ernährungsberaterin geworden. Und du merkte ich: Es gehört alles zusammen! Das ist die ganzheitliche Gesundheit. Das würde ich gerne in die Welt hinaustragen, das alles vereinen und kann mir gut vorstellen, da künftig noch tolle Sachen auf die Beine zu stellen. Mal schauen, was daraus wird!

 

Was trägt dich durch den Tag?

Janett: Ich drück dir die Daumen! Wir kennen uns ja, du kannst mich jederzeit kontaktieren. Du, aber eine Frage vielleicht noch: Gibt es irgendein Mantra oder irgendein Zitat oder irgendetwas, was dich durch den Tag trägt? Vielleicht auch, als du dich selbstständig gemacht hast, was dir half, was dich immer inspiriert hat?

Nicole: Ja, gibt es tatsächlich. Von C.G. Jung. Vielen ist Jung vielleicht ein Begriff, der Begründer der analytischen Psychologie. Einen Spruch habe ich nie vergessen: „Deine Vision wird nur dann klar, wenn du in dein Herz schaust. Wer nach außen schaut, träumt, und wer nach innen schaut, erwacht.“

Janett: Sehr, sehr schönes Zitat! Glaubst du denn, dass die meisten Leute lieber träumen, ohne etwas zu tun, oder wollen Menschen auch in die Umsetzung?

Nicole: Der Trend geht auf jeden Fall dahin, dass immer mehr Menschen in die Umsetzung wollen. Es gibt ja auch kollektive Energien. Es gibt ein kollektives Geburtsmuster, was man sehen kann. Wir sind gerade kollektiv in einer Zeit des Umbruchs, das heißt, immer mehr Menschen beschäftigen sich mit Bewusstwerdung, Persönlichkeitsentfaltung, Potenzial und Wachstumsentfaltung. Wir erleben da gerade so einen Shift und der Trend geht auf jeden Fall in die gute Richtung.

Janett: Da würde ich zustimmen, definitiv. Ich sehe auch sehr viele Leute, die anfangen, sich zu bewegen, auch aus langwierigen Starren aufzuwachen und in die Bewegung zu kommen – für sich.

 

Ein Goodie für meine Leser

Nicole, hast du für alle Zuhörer, die sich etwas näher mit der Archetypischen Kombinationslehre beschäftigen wollen, ein Freebie oder ein kostenfreies Angebot?

Nicole: Na klar! Alle Hörer, die Lust haben: Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr über meine Website – ich nehme an, die verlinkst du, Janett – euch über mein Kontaktformular bei mir meldet zum Stichwort Thema, Erwartung/Wunsch/aktuelles Lebensjahr. Ich biete euch an, mal zu schauen, was für euch in diesem Lebensjahr ansteht. Wo solltet ihr hinschauen? Dazu ist es wichtig – hatten wir eingangs schon gesagt -, dass ich eure genaue Geburtsuhrzeit habt, auf die Minute genau. Hier noch mal der Tipp am Rande: Meldet euch einfach beim Standesamt eures Geburtsortes – kann man gegen eine kleine Gebühr online machen und dauert meist nur eine Woche. Wenn ihr das habt, meldet euch gern bei mir und dann schaue ich mir mal euer Geburtsmuster an. Ihr erhaltet von mir eine Audio via Mail zu eurem Bearbeitungsthema dieses Jahr.

On top, für all diejenigen, die zum Thema Beruf und Berufung gern ein bisschen mehr erfahren und schauen möchten, ob sie ihre Talente und Potenziale richtig einschätzen: Ich biete euch an, dass ich mir diesbezüglich dein Geburtsmuster anschaue – gegen einen kleinen Aufpreis von 33 Euro. Eine schöne Glückszahl! Die 33 hat nämlich direkt mit den Themen Potenzialentfaltung und Berufung zu tun. Das ist schön stimmig!

Janett: Dann ist ja alles abgestimmt! Fantastisch, sehr, sehr schöne Angebote!

Hier kannst du sie wahrnehmen >>

Scroll auf ihrer Website nach unten und schick Nicole un/verbindlich eine Mail mit deinem Wunschangebot. Bitte nenne ihr das Stichwort: TRÄUME.

Ich danke dir tausendfach, dass du mein erster Podcastgast warst. Danke für die vielen Informationen! Danke für die Einsichten in alles, was man als Einzelner machen kann! Die Technik ist ja nach meinem Empfinden relativ unbekannt. Deswegen fand ich es schön, dass du dich bereiterklärt hast, etwas tiefer darüber zu sprechen. Ich wünsche dir – du weißt! – von Herzen alles Gute, aber wir sind ja sowieso miteinander connected. Ich sage DANKE, dass du hier warst!

Nicole: Ich bedanke mich auch von Herzen bei dir! Danke für die Möglichkeit. Ich fühle mich sehr geehrt, dass ich dein erster Podcastgast sein durfte und dass du mir die Möglichkeit gegeben hast, die Archetypische Kombinationslehre in die Welt hinauszuposaunen. Vielen, vielen Dank, liebe Janett!

Janett: Herzlich gern! Herzlich gern!

Coach für Frauen und Männer bei Ängsten

Janett Menzel

Mentorin | Life & Love Design

Schattenarbeiterin, Expertin für Bindungsangst und Kommunikation in Partnerschaften, Emanzipationswunden, transgenerationale Muster, Wer bin ich? Wer will ich sein?, Mutter- und Vaterwunden, Hochbegabung – Hochempathie – Kreativität & Angst. Anfragen und Beratungen >>

NEU: Podcast der vergessenen Träume

Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Außerdem im Blog

Was sind Glaubenssätze & -muster und wie kannst du sie auflösen?

Was sind Glaubenssätze & -muster und wie kannst du sie auflösen?

Glaubenssätze und Glaubensmuster sind tief verwurzelte Überzeugungen, die eine Person über sich selbst, andere Menschen und die Welt im Allgemeinen hat. Sie beeinflussen deine Gedanken, Gefühle und...

Verlustangst & ihre Dimensionen: Angst, Menschen, sich oder Besitz zu verlieren

Verlustangst & ihre Dimensionen: Angst, Menschen, sich oder Besitz zu verlieren

Immer mehr Menschen - Frauen wie Männer - leiden unter starker Verlustangst, sodass man klammert, spioniert und der irrationalen bzw. rationalen Angst ausgesetzt ist, den Partner oder einen...