An alle Therapeuten & kassenärztlich anerkannten Helfer: Patienten suchen Sie!

von | Jan 19, 2018

Dies ist ein deutschlandweiter Aufruf an alle

freien Psychotherapeuten, Psychologen, Heilpraktiker und therapeutischen Berufe, die kassenärztlich tätig sein dürfen und kassenfinanziert werden sowie über freie Kapazitäten verfügen,

mich bzw. meine Leser und Leserinnen dabei zu unterstützen, SCHNELL psychologische Hilfe zu bekommen.

 

Patienten suchen & finden: Meine Herausforderung

Ich arbeite auf meinem Blog und in meiner sonstigen Tätigkeit als Autorin, Mentorin, Coach, Entspannungsseminarleiterin und  Schreibtherapeutin. Ich bin nicht kassenanerkannt und darf kein Heilversprechen geben oder in meiner Arbeit suggerieren. Das bringt (und brachte mich) allein in den letzten drei Wochen in die missliche Lage, mehrere (zu viele!) hilfebedürftige Leser und Leserinnen abweisen zu müssen, die mich um eine 1-zu-1-Arbeit gebeten hatten. Da ich sie gesetzlich nicht “therapieren” kann, hängen sie weiterhin in der Luft.

Ich kann nicht in Worte fassen, wie weh es mir tut, meine LeserInnen abweisen zu müssen, ohne ihnen einen Ausweichkontakt zu geben, dem sie vertrauen können.

Sie haben keine Zeit, um monatelang auf Unterstützung zu warten. Ich möchte Ihnen auch keine kostenintensiven Online-Therapie-Angebote nennen, weil ich finde, dass knapp 300 Euro im Monat bei Panikattacken, Angststörungen, Burnout/Depressionen oder anderen Belastungen unangemessen und in Bezug zum Krankengeld der Kassen zu hoch angesetzt sind.

Hier geht es nicht mehr nur um Selbstverwirklichung oder Potenzialentfaltung, Auflösen von Blockaden, wie man es in einem Coaching täte, das diesen Betrag rechtfertigt. Hier geht es um die Präsenz in seinem Leben, das nicht mehr oder nur schwer gelebt werden kann.

Stimmen Sie mit mir in diesen Punkten überein? Falls ja, lesen Sie bitte weiter.

 

Patienten suchen Sie: Bedingungen meiner LeserInnen

Da meine Leserschaft aufgrund meiner eigenen Erfahrungen mit Burnout, Agoraphobie und Panikattacken ganzheitlich informiert ist, ist es wichtig, dass Sie mir in den folgenden, weiteren Punkten ebenso zustimmen:

  • Panik und Angst ist keine Frauensache.
  • Burnout ist keine reine beruflich verursachte Sache.
  • Männer sind nicht einfach “nur gestresst”, wenn sie Panikattacken, Schlappheit, heftige Ängste, Schlaf- und Konzentrationsschwierigkeiten oder sonstige Anzeichen von Belastungen zeigen.
  • Medikamente sind mitunter hilfreich, aber niemals die endgültige Lösung.
  • Besonders Ängste und Panik können auch anders als mittels kognitiver Verhaltenstherapie gelöst werden.
  • Patienten brauchen mitunter eine Anlaufzeit, um sich auf herausfordernde Therapiemöglichkeiten (z. B. Konfrontation) einzulassen. Der Mut eines Jeden hat seine Zeit und das wird nicht bewertet.
  • Ängste schaltet man nicht einfach durch “Aber Sie brauchen doch keine Angst zu haben!” aus. Ängste schützen (auch wenn das Schützenswerte fragwürdig sein kann). Ängste decken die eigentliche Ursache. Sie schauen gern dahinter.
  • Sie halten Patienten nicht “krank”, nur um Ihr monatliches Einkommen zu vergrößern/erzielen.
  • Sie arbeiten (auch) telefonisch und/oder via Skype bzw. Facetime.

Sie nehmen Patienten in ihrem ganzen Sein wahr und ernst. Bitte nehmen Sie es mir nicht übel, dass ich in den Worten meiner LeserInnen so “hart” erscheine. Wie bei allen Berufsgruppen gibt es nun einmal welche für’s Töpfchen und solche für’s Kröpfchen.

 

Sie sind interessiert? Dann melden Sie sich bei mir

…und sagen Sie mir bitte auch, ob Sie eventuell folgende Leistungen anbieten (würden):

  • Welche Zusatzleistungen (Hypnose, Körpertherapie, Musik, Kunst, Reiki, Prana, Klang, Licht, Farben usw.) haben Sie integriert?
  • Stehen Sie auch für reine, einmalige Beratungsgespräche zu individuellen Herausforderungen zur Verfügung?
  • Können Sie Impulsgespräche geben, zum Beispiel Notfalltechniken oder Erste-Hilfe-bei-XYZ?
  • Bieten Sie E-Mail- oder WhatsApp-Betreuung an?
  • Bieten Sie auch außerhalb regulärer Öffnungszeiten Unterstützung an, z. B. an Wochenenden?

Meine unentgeltlichen Angebote finden Sie hier im Blog. Für Kooperationen mit Therapeuten und Helfern biete ich zusätzlich seit Dezember 2016 Profilseiten an, die mit einem Backlink zu Ihrer Internetpräsenz versehen sind. Ein Beispiel dieser Profile finden Sie hier: Jojo Weiß >> Hypnosetherapeut und Heilpraktiker (Psych)

Wenn Sie eine Profilseite haben, werden Sie zudem auf meiner Übersichtsseite mit den einzelnen Profilen meiner Helfer mit Herz angezeigt. (Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zur Übersichtsseite.)

Therapeuten Patienten finden Angst Panik Depression Burnout

Die Kosten für die Erstellung der Profilseite betragen 99 Euro zzgl. USt. Das ist ein Unkostenbeitrag für meine Arbeit, bis der Patient/Klient bei Ihnen klingelt. Einmalig. Es wird keine Provision für aufgenommene Klienten/Patienten erhoben. Es gibt keine jährlichen Folgegebühren. Die Zahlung erfolgt im Voraus. Die Lieferung aller nötigen Informationen darf zeitnah geschehen, damit auch meine Umsetzung zeitnah bleibt. Mir geht es um schnelle und effektive Lösungen für meine LeserInnnen.

Danke für Ihre Zeit und Aufmerksamkeit!

Janett Menzel

Bloggerin psychische Gesundheit

Verfasst von Janett Menzel

Autorin und Mentorin für Personen mit herausfordernden Ängsten in ihrer psychischen Gesundheit, in Liebe & Beziehung, Job & Karriere. Potenzial- und Strategieentwicklung im Bereich: Hochbegabung bei Frauen, Angstzustände/Panikattacken, Beziehungsängste - erfolgreiche Beziehungen - erfolgreiche Kommunikation, Gehirnforschung, weibliche & männliche Energien, Entspannungstechniken aus aller Welt, Identitätsbildung & spätes Self-Parenting (Selbsterziehung), Auswirkungen der Emanzipation auf das Verständnis zwischen Mann-Frau

Kommentare

Mit dem Absenden eines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine IP-Adresse und alle Daten, die du übermittelst (Name, E-Mail, www usw.) gespeichert werden. Zum Löschen eines Kommentars kontaktiere mich.

0 Kommentare

Bestseller – für mehr Lebens- und Liebesglück

wenn er angst vor einer beziehung hat

Erprobtes 7-Schritte-System in der Liebe zu Partnern mit Beziehungsangst – Guide für Frauen (und Männer)

entspannungs mp3

Autogenes Training bei Rede- und Prüfungsangst: wissenschaftlich bewiesen wirksam (mp3-Album)

so kannst du deine panikattacken überwinden

 Meine Erkenntnisse aus 4 Angststörungen & 6 Jahren Suche: Alles für deinen Weg aus der Angst & Panikattacken

affirmieren selbstglaube unabhängigkeit

30-Tage-Affirmationen für alle, die sich ENDLICH an 1. Stelle setzen möchten

Weitere Blogbeiträge und Lesetipps >>

Aktuelle Beiträge aus dem Blog

Angst in Beziehungen: Bist du oder dein Partner ängstlich-ambivalent?

Angst in Beziehungen: Bist du oder dein Partner ängstlich-ambivalent?

Bindungsängstliche Menschen fühlen fast konstant Angst, wenn sie in einer Partnerschaft sind, wobei jeder Bindungsstil seine eigenen Merkmale hat. Wenn man Angst in und vor Beziehungen hat - und zwar in Form von starker Verlustangst durch Klammern, Eifersucht, starke Sehnsucht und dem tiefen...

Hast du Beziehungsangst? Typische Symptome von Bindungsangst

Hast du Beziehungsangst? Typische Symptome von Bindungsangst

Man kann sich nicht aussuchen, wen man kennenlernt ... und noch weniger, in wen man sich verliebt. Schwierig wird es für das eigene Liebesglück, wenn sich der Partner als bindungsängstlich outet oder eindeutige Symptome von Bindungsangst zeigt. "Normale" Beziehungsstrukturen wie offene,...

“Angst war eine Überlebensstrategie”: Sten Bens im Interview über Ängste

“Angst war eine Überlebensstrategie”: Sten Bens im Interview über Ängste

JM: Viele Menschen spüren nicht erst seit der Pandemie Angst. Das Gefühl gehört zu ihrem Leben dazu. Auch du redest in deinem Podcast „Das Herzprinzip“ sehr häufig über Angst. Leider hören wir ja immer wieder, dass wir alle angstfrei und furchtlos sein sollen. Übermäßige Angst gilt nicht als...

Kannst du nicht aufhören, an ihn zu denken? Liebe, Kummer, OLD & ROCD

Kannst du nicht aufhören, an ihn zu denken? Liebe, Kummer, OLD & ROCD

Wir alle denken an Liebe, Beziehung und Partner: Besonders stark wird es entweder bei Liebeskummer, weil unsere Gefühle unerwidert bleiben oder weil wir den Partner verloren haben. Es ist normal, als Teil des Trauerprozesses, immer mal wieder in Gedanken bei der geliebten Person zu sein....

Wieso zieht er sich zurück? 7 Gründe, wieso sich Männer distanzieren

Wieso zieht er sich zurück? 7 Gründe, wieso sich Männer distanzieren

In meiner Arbeit mit Frauen und Männern höre ich immer wieder die Frage "Wieso zieht er sich zurück?" Ob nach dem 1. Date, mehreren Treffen, die in deinen Augen gut liefen, oder nach ein paar Wochen, in denen ihr euch gesehen habt: Viele Menschen rufen hier das Wort Ghosting auf. Abgesehen von...

Weitere Ideen für dein Wohlbefinden

entspannungstechnik gegen angstzustände

Wissenschaftlich basierte Audios: Autogenes Training bei Angstzuständen

angstzustände panikattacken entspannen

Wissenschaftliche basierte Audios als Unterstützung für Menschen mit Panikattacken

buch übers allein sein

E-Book für alle, die sich einsam fühlen + Einladung in unsere Facebook-Gruppe

beten bei ängsten und sorgen

Gebete & Bibelzitate als Kraftquelle bei Angst und schweren Zeiten

Benötigst du eine individuelle Beratung?